23.09.2015 - 07:31

PSA, Dongfeng, NextEV, Kyburz, Local Motors, Jordanien.

PSA und Dongfeng entwickeln E-Autos: Der französische Mutterkonzern von Peugeot und Citroën will mit dem chinesischen Hersteller einen Stromer für dessen Heimatmarkt konstruieren. Wie am Rande der IAA bekannt wurde, soll das E-Auto 2020 serienreif sein. Langfristig geben beide Firmen noch weitere Pläne, etwa die Entwicklung einer gemeinsamen Plattform für Klein- und Kompaktfahrzeuge.
automobil-produktion.de

NextEV sammelt 500 Mio Dollar ein: Das amerikanisch-chinesisch Elektroauto-Startup hat mit Sequoia und Joy Capital zwei potente Investoren an Bord geholt. Der geplante Marktstart des für 2016 angekündigten sportlichen Tesla-Konkurrenten wird damit wahrscheinlicher. Bis Ende des Jahres sollen zudem Kooperationen mit Autoherstellern zur Produktion des E-Renners geschlossen werden.
bloomberg.com, automobil-produktion.de

Schweizer E-Sportler vor Produktionsstart: Der offene ‚E-Rod‘ aus dem Hause Kyburz wurde gerade auf der Swissmoto vorgestellt und hat prompt fünf Käufer gefunden. 15 weitere fehlen noch, damit das Projekt Anfang 2016 in die Kleinserie gehen kann. Ab 20.000 Franken (18.400 Euro) geht es los, dafür gibt es das 450 Kilo leichte Basismodell mit 40 kW Leistung. Die Race-Version kostet das Dreifache.
zuonline.ch

— Textanzeige —
EPT_LogoIm Rahmen der Woche der Elektromobilität findet neben dem 3. Elektromobilproduktionstag das Basisseminar Batterieproduktion – Von der Zelle bis zum Pack am 29. Oktober 2015 in Aachen statt. Sie erhalten einen umfassenden Einblick in die Grundlagen der einzelnen Fertigungsprozesse der Batterie. Informationen und Anmeldung unter www.WZLforum.de

Stromer aus 3D-Drucker kommt: Das von Local Motors entwickelte Elektroauto kann ab kommenden Monat auf der Crowdfunding-Seite Indiegogo vorbestellt werden. Die ersten Modelle des ‚Reload Redacted Car‘ sollen dann Anfang 2016 zu Preisen ab 18.000 Dollar zu den Kunden rollen. Eine Autobahn-taugliche Version soll später kommen und dann schon rund 50.000 Dollar kosten.
kpho.com

Weitere Gebührenrabatte für E-Autos gibt es in Jordanien: Nachdem das Königreich bereits Zölle und die Mehrwertsteuer für teil- und vollelektrische Fahrzeuge erlassen hatte, fallen künftig auch die Zulassungsgebühren für preiswerte Stromer weg. Merkwürdig ist aber, dass die Rabatte nur in der Preisspanne von 11.200 bis 12.700 Dollar gelten. Mehr als ein Golf-Cart ist dafür kaum zu kriegen…
greentechlead.com

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Project & Sales Manager for Urban Charging Hubs (f/m/x)

Zum Angebot

Mitarbeiter Batterie Assemblierung

Zum Angebot

IT Specialist Business Solutions & Infrastructure (m/w/d)

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2015/09/23/psa-dongfeng-nextev-kyburz-local-motors-jordanien/
23.09.2015 07:59