Schlagwort:

14.08.2018 - 10:37

Nissan-Dongfeng-JV: 20 elektrifizierte Autos bis 2022

Das von Nissan und Dongfeng zu je 50 Prozent gehaltene Joint Venture Dongfeng Motor Company Limited (DFL) hat die Einführung einer „grünen“ Roadmap angekündigt und in diesem Zuge den Launch von 20 elektrifizierten Fahrzeugen bis 2022 in Aussicht gestellt.

Weiterlesen
16.07.2018 - 16:14

China: Changan, Dongfeng & FAW gründen Mitfahrdienst

Die chinesischen Hersteller Changan, Dongfeng und FAW haben den Fahrdienstvermittler T3 Mobile Travel Services gegründet, um Didi Chuxing Konkurrenz zu machen. Im Dezember hatte das Trio bereits eine strategische Allianz u.a. für elektrifizierte Fahrzeuge beschlossen.

Weiterlesen




28.06.2018 - 11:39

China: Nissan öffnet die Bestellbücher für den Sylphy

Nissan öffnet in China die Bestellbücher für den im April auf der Auto China präsentierten Sylphy Zero Emission, das erste elektrische Nissan-Serienmodell für den chinesischen Markt. Der Basispreis soll nach Subventionen bei 166.000 CNY liegen, derzeit knapp 22.000 Euro. 

Weiterlesen
16.04.2018 - 11:55

Nissan & Dongfeng stellen E-Version des Sylphy vor

Bei dem von Nissan und Dongfeng für die Auto China angekündigten neuen Elektro-Modell handelt es sich laut „CarNewsChina“ um eine Elektro-Version von Nissans Kompakt-Limousine Sylphy. Mit dem Stromer will das Duo auf dem chinesischen Markt punkten.

Weiterlesen




23.03.2018 - 16:34

Nissan will ab 2022 jährlich 1 Mio E-Autos absetzen

Nissan hat seine mittelfristigen Ziele in einer Roadmap namens „Nissan M.O.V.E. to 2022“ formuliert. Eine der zentralen Aussage des Strategiepapiers: Nissan will ab 2022 einen jährlichen Absatz von einer Million elektrifizierten Autos realisieren.

Weiterlesen
09.03.2018 - 14:02

PSA fasst Slowakei für E-Auto-Produktion ins Auge

PSA will E-Autos in der Slowakei fertigen, wie „The Slovak Spectator“ auf dem Genfer Autosalon von Konzernchef Carlos Tavares erfahren haben will. Um welches Modell es sich handeln wird, ist noch nicht bekannt – als wahrscheinlich gelten aber E-Ableger des Citroën C3 oder des Peugeot 208.

Weiterlesen
14.02.2018 - 16:23

Ballard Power liefert BZ-Technik für 500 H2-Trucks

Der kanadische Spezialist Ballard Power Systems liefert die Brennstoffzellen-Technik für 500 H2-Trucks von Dongfeng Special Vehicle. Die Lieferung ist Teil des 2017 gestarteten „Shanghai Fuel Cell Vehicle Development Plan“, der bis 2020 eine jährliche Produktion von 3.000 BZ-Fahrzeugen vorsieht. 

Weiterlesen
07.02.2018 - 12:23

Uber-Rivale Didi Chuxing plant großen Carsharing-Wurf

Der chinesische Fahrdienstvermittler Didi Chuxing baut eine E-Carsharing-Plattform auf und kooperiert dabei mit nicht weniger als zwölf Autoherstellern – konkret: BAIC BJEV, BYD, Changan, Chery, Dongfeng, FAW, Geely, Hawtai, JAC, Kia, Renault-Nissan-Mitsubishi und Zotye.

Weiterlesen
05.12.2017 - 22:33

China-Allianz zwischen FAW, Dongfeng und Changan

Mit FAW, Dongfeng und Changan haben drei der größten chinesischen Autobauer eine strategische Allianz u.a. für elektrifizierte Fahrzeuge beschlossen. So wollen die Hersteller gemeinsam Fahrzeug-Plattformen und Antriebsstränge entwickeln.

Weiterlesen
30.10.2017 - 20:54

Citroën will Modellpalette umfassend elektrifizieren

Der französische PSA-Konzern setzt die geplante Elektrifizierung nun auch bei seiner Marke Citroën in Gang. Am Rande einer Veranstaltung wurde bekannt, dass ab 2023 nicht weniger als 80 Prozent der neuen Modelle als Elektro- oder Hybrid-Versionen angeboten werden sollen. 

Weiterlesen
30.10.2017 - 12:43

China-Autobauer Dongfeng investiert in CATL

Der chinesische Autobauer beteiligt sich am heimischen Batteriehersteller Contemporary Amperex Technology (CATL), berichtet „China Daily“. CATL ist einer der größten Batteriezellproduzenten der Welt und beliefert u.a. auch BMW. 

Weiterlesen
29.08.2017 - 10:11

Renault und Nissan gründen JV für E-Autos mit Dongfeng

Renault und Nissan gründen mit Dongfeng ein Joint Venture zur Entwicklung und Produktion von E-Autos für den chinesischen Markt. Die Gemeinschaftsfirma eGT New Energy Automotive wird zu je 25 Prozent von Renault und Nissan und zu 50 Prozent von Dongfeng gehalten. 

Weiterlesen
10.07.2017 - 10:21

Nissan arbeitet an E-Kleinwagen für China

Die Pläne von Renault-Nissan zur Entwicklung von preisgünstigen Elektroautos für den chinesischen Markt werden konkreter. Laut „Nikkei“ arbeitet Nissan an einem elektrischen Kleinwagen, der ab 2018 zu einem Verkaufspreis von etwa 1,5 Mio Yen (rund 11.500 Euro) angeboten werden soll. 

Weiterlesen
08.03.2017 - 20:27

Der Blitz-Effekt

Wie geht’s bei Opel nach der Übernahme durch PSA weiter in punc­to eMobility? Von Sanierung auf Verbrenner-Basis bis Total-Elektrifizierung scheint alles möglich. Unsere Analyse zeigt: Die weitgehend unbekannten E-Pläne von PSA könnten Opel in die Hände spielen. Und ihr Ursprung liegt in Asien.

Weiterlesen
09.12.2016 - 13:45

Honda & Dongfeng bauen E-Autowerk

Über ihr chinesisches Joint Venture investieren die Konzerne rund 430 Mio Dollar in eine neue Produktion. Ab 2019 sollen an dem neuen China-Standort jährlich 120.000 Fahrzeuge vom Band rollen, darunter auch Elektroautos und Plug-in-Hybride.
reuters.com

26.05.2016 - 07:30

PSA, Dongfeng, Lexus, Peugeot, Faraday Future, Zinoro, Toyota.

Neue E-Plattform für PSA & Dongfeng: Im Rahmen der Push-to-Pass-Strategie arbeiten die Franzosen mit ihrem chinesischen Partner an der Plattform e-CMP. Ab 2019 sollen damit auch leistungsstärkere Elektroautos im B- und C-Segment erscheinen. Die Komponenten baut PSA am Standort Trémery/Metz. Bis 2021 wollen die Franzosen sieben Plug-ins und vier Elektroautos bringen.
ecomento.tv, fleetnews.co.uk

Ersetzt Lexus den CT 200h? Nur wenige europäische Kunden könnten sich bislang für den kompakten Hybrid erwärmen. Deshalb könnte der CT 200h 2018 durch ein neues Crossover-Modell ersetzt werden, sagt Europa-Chef Alain Uyttenhoven. Der jüngst in Genf vorgestelle LF-SA war eventuell schon ein Designkonzept, mit dem Lexus dann im breiten Premium-Kompaktsegment antreten könnte.
autocar.co.uk, carscoops.com

E-Tretroller für Peugeot-Kunden: Zusammen mit dem Hersteller Micro bringen die Franzosen den 500 Watt starken E-Kick an den Start. Gedacht ist er als kompaktes Vehikel für die letzte Meile, also in der Logik eines Automobilers nach dem Abstellen des Wagens. In Frankreich wird der E-Kick bereits samt Halterung im Kofferraum als Option für den neuen 3008 zum Preis von 1.200 Euro angeboten.
motorzeitung.de

Hubject

Nächstes Werk für Faraday? Anscheinend drückt der junge Elektroauto-Entwickler mächtig auf die Tube. Während das erste Werk im Juni in Nevada in den Bau geht, sucht FF schon nach neuem Land für eine weitere Fabrik in Kalifornien. Verhandlungen über ein 63-Hektar-Areal laufen bereits.
timesheraldonline.com, electrek.co

X1-Plug-in kommt als Zinoro nach China: Das China-Joint-Venture von BMW und Brilliance trägt mit dem Zinoro 60H neue Früchte. Dieser soll den rein elektrischen 1E ersetzen und basiert unübersehbar auf dem BMW X1. Antriebsseitig hilft ein 37 kW starker E-Motor dem Benziner-Verbrenner. Der Vertrieb startet wohl in der zweiten Jahreshälfte.
indianautosblog.com

Neuer Prius im Fahrbericht: Elfriede Munsch bestätigt der vierten Generation des Hybrid-Pioniers eine ausgereifte Antriebskombination mit vergleichsweise wenig Durst und vielen Verbesserungen im Detail. Der E-Motor etwa ist kleiner und leichter als im Vorgänger und das Geräuschniveau ist dank Neuerungen bei Steuerungssoftware und Getriebe nochmal deutlich gesunken.
zeit.de

12.05.2016 - 07:49

PSA, Dongfeng, Local Motors, Siemens, Lilium, Panasonic.

E-Auto-Plattform von PSA und DFM: PSA und sein chinesischer Joint-Venture-Partner Dongfeng wollen gemeinsam eine gemeinsame Architektur für Elektrofahrzeuge entwickeln. Die e-CMP genannte Plattform soll in allen Marken der Konzerne eingesetzt werden. Erste Fahrzeuge kommen ab 2019.
automobil-produktion.de

Schub für 3D-Druck: Siemens und Local Motors kooperieren, um die Entwicklung und Vermarktung von Autos mit dem 3D-Drucker voranzubringen – Siemens steuert die Software bei, der US-Partner das Know-how über die 3D-Fertigung von Elektroautos.
maschinenmarkt.vogel.de

— Stellenanzeige —
ICCTICCT sucht Forscher/in, Elektromobilität, Berlin: Sie sind vertraut mit dem Fahrzeugmarkt in Europa und interessieren sich für Politikmaßnahmen zur Förderung emissionsarmer Fahrzeuge? Sie haben eine Stärke für quantitative Analysen und ein Talent für einfach verständliche Texte? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung! Mehr Infos hier: www.theicct.org

Strombetriebener Senkrechtstarter: Das von der Europäischen Weltraumorganisation ESA geförderte Münchener Startup Lilium will 2017 den Prototypen eines rein elektrisch betriebenen, senkrecht startenden Privat-Jets vorstellen. 2018 soll der Zweisitzer in Produktion gehen.
trendsderzukunft.de

Großes Geld für Gigafactory: Tesla und Panasonic haben seit Baubeginn 508 Mio Dollar in die Batterieproduktionsstätte in Nevada investiert. Im vergangenen Quartal hat nun Panasonic massiv aufgestockt. Mit 64 Mio kommt das Investitionsvolumen fast an die 67 Mio von Tesla heran.
teslamag.de

27.10.2015 - 08:48

Mercedes, Toyota, Jaguar, Japan, Acer, Dongfeng, Changan.

Autonome Zukunftsvision: Mercedes präsentiert vor der Tokyo Motor Show den ersten Teaser für einen autonom fahrenden Luxus-Minivan. Das futuristische Konzept des ‚Vision Tokyo‘ basiert auf dem Mercedes F 015 Luxury mit Brennstoffzelle. Konkrete Infos zum Antrieb stehen noch aus.
auto-motor-und-sport.de

Neues von Toyotas Flüssiggas-Hybrid-Taxi gibt es auf der Tokyo Motor Show ebenfalls zu sehen: Das Update des erstmals 2013 vorgestellten ‚JPN Taxi Concept‘ soll vor April 2018 auf den japanischen Markt kommen. Die Kombi aus Verbrennung eines Propan/Butan-Gasgemischs und den elektrischen Komponenten des Hybridantriebs soll den Schadstoff- und CO2-Ausstoß auf ein Minimum reduzieren.
heise.de

Renderings zum Tesla-Fighter von Jaguar liefert Georg Kacher in „Automobile“. Der rein elektrische E-Pace soll etwas kleiner und schlanker ausfallen als der auf der IAA gezeigte Elektro-Audi und durch seine Aerodynamik mit einem sehr niedrigen CW-Wert von 0,28 punkten.
automobilemag.com

— Textanzeige —
EL-MOTION 2016 in WienEL-MOTION 2016 am 27. & 28.01.2016 in Wien: Der 6. österreichische Fachkongress soll es Anwendern aus KMU und Kommunen erleichtern, einen Überblick zum Stand der Technik zu erfahren. Informationen aus erster Hand, Erfahrungswerte und Networking stehen im Vordergrund. Fachkongress, Jahresauftakt, Netzwerktreffen, Branchentreff: Jetzt informieren und anmelden >>

Japan fördert länger, aber strenger: Die Regierung in Tokyo will die Steuerermäßigungen für Elektro- und Hybridfahrzeuge über den April 2016 hinaus um ein Jahr verlängern. Die Anforderungen an die Kraftstoffeffizienz sollen allerdings strenger werden.
japantoday.com

E-Auto-Akkus von Acer? Der taiwanesische PC-Hersteller Acer steigt mit der Gründung der Tochterfirma MPS Energy in den eMobility-Markt ein. Der Fokus soll auf der Entwicklung von Antrieben und Batterien für Elektroautos sowie auf dem Thema Connectivity liegen.
it-times.de

Zwei neue China-Stromer enthüllt: Im Netz gibt’s erste Bilder vom Dongfeng Fengshen A60 EV (für Anfang 2016 angekündigt) und vom Changan Benben EV, zu dem es noch keine Daten zum Start gibt.
carnewschina.com (Dongfeng), carnewschina.com (Changan)

06.10.2015 - 08:48

Tesla, Nissan, Uniti, Proterra, Renault & Dongfeng, VECV.

Tesla Model Y: Tesla-Chef Elon Musk hat mal wieder per Twitter-Debatte mit Usern echte Neuigkeiten angedeutet. Musk stellte auf diese Art einen weiteren Tesla in Aussicht, das Model Y. Dabei handelt es sich vermutlich um ein Crossover auf Basis des kommenden Model 3. Einstiegsvarianten des Model X mit kleinerer Batterie (rund 70 kWh) kommen derweil wohl erst in etwa einem Jahr auf den Markt.
teslarati.com, insideevs.com

Interaktiver Nissan-Stromer: Der japanische Hersteller stellt auf der Tokio Motor Show das neuartige Konzeptfahrzeug ‚Theatro for Dayz‘ für die „Generation Selfie“ vor. Das Armaturenbrett und sogar die Sitze sowie eine Leiste auf der Karosserie sind als großflächige Bildschirme ausstaffiert, als ständige Verbindung zu den sozialen Medien. Da rückt der Elektro-Antrieb fast in den Hintergrund.
carscoops.com, pcworld.com

Nachhaltige E-Designautos will das schwedische Team von Uniti zusammen mit der Universität Lund bauen. Ein Prototyp des futuristischen und mit organischen Materialien aufgewerteten Zweisitzers ist gerade im Bau. Ein 15-kW-Motor sorgt für den elektrischen Antrieb des Stadtflitzers. Das erklärte Ziel: Die Nachhaltigkeits- und Transparenzrevolution im internationalen Autobau. Alter Schwede!
pr.com, youtube.com (Teaservideo)

World of Energy Solutions 2015

E-Busse von Proterra gibt es nun auch in einer kürzeren Version: Mit 10,7 Metern ist der neueste Catalyst um eine Wagenbreite geschrumpft, bietet jedoch die selbe Bandbreite im Antriebsstrang für Nah- und Fernverkehr mit Batterien von 53 bis 320 kWh. Erster Kunde ist Dallas Area Rapid Transit.
greencarcongress.com

Renaults Fluence für China? Die Franzosen und der chinesische Partner Dongfeng hatten erst vor kurzem für 2017 ein gemeinsames E-Autoprojekt für die Volksrepublik angekündigt. Dieses sollte auf dem 2014 vom Markt genommenen Stromer Fluence basieren. Fotos zeigen nun jedoch das unveränderte Modell mit Dongfeng-Emblem – vermutlich ein Prototyp für unauffällige Technik-Tests.
worldcarfans.com

Hybridbusse für Indien und die Welt planen die Partner Volvo und Eicher Motors als gemeinsames Projekt: Der Riesenstaat soll künftig als Exportzentrum für Busse und Kleintransporter des gemeinsamen Joint Ventures VECV dienen. Bis 2017/2018 soll das erste Hybridmodell als Schulbus in den indischen Markt starten. Künftige Fahrzeuge sollen dann vermehrt auch in den Export gehen.
autocarpro.in

23.09.2015 - 07:59

PSA, Dongfeng, NextEV, Kyburz, Local Motors, Jordanien.

PSA und Dongfeng entwickeln E-Autos: Der französische Mutterkonzern von Peugeot und Citroën will mit dem chinesischen Hersteller einen Stromer für dessen Heimatmarkt konstruieren. Wie am Rande der IAA bekannt wurde, soll das E-Auto 2020 serienreif sein. Langfristig geben beide Firmen noch weitere Pläne, etwa die Entwicklung einer gemeinsamen Plattform für Klein- und Kompaktfahrzeuge.
automobil-produktion.de

NextEV sammelt 500 Mio Dollar ein: Das amerikanisch-chinesisch Elektroauto-Startup hat mit Sequoia und Joy Capital zwei potente Investoren an Bord geholt. Der geplante Marktstart des für 2016 angekündigten sportlichen Tesla-Konkurrenten wird damit wahrscheinlicher. Bis Ende des Jahres sollen zudem Kooperationen mit Autoherstellern zur Produktion des E-Renners geschlossen werden.
bloomberg.com, automobil-produktion.de

Schweizer E-Sportler vor Produktionsstart: Der offene ‚E-Rod‘ aus dem Hause Kyburz wurde gerade auf der Swissmoto vorgestellt und hat prompt fünf Käufer gefunden. 15 weitere fehlen noch, damit das Projekt Anfang 2016 in die Kleinserie gehen kann. Ab 20.000 Franken (18.400 Euro) geht es los, dafür gibt es das 450 Kilo leichte Basismodell mit 40 kW Leistung. Die Race-Version kostet das Dreifache.
zuonline.ch

— Textanzeige —
EPT_LogoIm Rahmen der Woche der Elektromobilität findet neben dem 3. Elektromobilproduktionstag das Basisseminar Batterieproduktion – Von der Zelle bis zum Pack am 29. Oktober 2015 in Aachen statt. Sie erhalten einen umfassenden Einblick in die Grundlagen der einzelnen Fertigungsprozesse der Batterie. Informationen und Anmeldung unter www.WZLforum.de

Stromer aus 3D-Drucker kommt: Das von Local Motors entwickelte Elektroauto kann ab kommenden Monat auf der Crowdfunding-Seite Indiegogo vorbestellt werden. Die ersten Modelle des ‚Reload Redacted Car‘ sollen dann Anfang 2016 zu Preisen ab 18.000 Dollar zu den Kunden rollen. Eine Autobahn-taugliche Version soll später kommen und dann schon rund 50.000 Dollar kosten.
kpho.com

Weitere Gebührenrabatte für E-Autos gibt es in Jordanien: Nachdem das Königreich bereits Zölle und die Mehrwertsteuer für teil- und vollelektrische Fahrzeuge erlassen hatte, fallen künftig auch die Zulassungsgebühren für preiswerte Stromer weg. Merkwürdig ist aber, dass die Rabatte nur in der Preisspanne von 11.200 bis 12.700 Dollar gelten. Mehr als ein Golf-Cart ist dafür kaum zu kriegen…
greentechlead.com

18.08.2015 - 08:34

BMW, NEVS + Dongfeng, LG Chem + Changan, Nissan, M-Zero.

BMW-M3BMW-Sportler mit E-Boost? Die nächste Generation der Sportlimousine M3 kommt als Plug-in-Hybrid, will „The Detroit Bureau“ von einem Insider erfahren haben. Das liegt durchaus nahe, wird doch auch der normale 3er alsbald zum PHEV. Von 35 km E-Reichweite ist beim M3 die Rede – jedoch nicht vor 2020.
thedetroitbureau.com

Saab und Dongfeng formen Elektro-Allianz: Die Saab-Mutter NEVS und der chinesische Hersteller bauen ihre Partnerschaft aus. Ziel ist u.a. die gemeinsame Entwicklung von Elektroautos. Auch bei der Beschaffung sowie dem Vertrieb auf den jeweiligen Märkten wollen die Unternehmen kooperieren.
n-tv.de, greencarcongress.com, electriccarsreport.com

LG liefert Batterien nach China: Der südkoreanische Konzern wird Ausrüster für den chinesischen Autokonzern Changan. Ab Anfang 2016 soll LG Chem Antriebsbatterien für rund 100.000 Plug-in-Hybride pro Jahr liefern. Die Produktion soll ein vorhandenes Werk in Nanjing übernehmen.
automobil-produktion.de, koreatimes.co.kr

Neuer Leaf schon in der Werbung: Ein Nissan-Händler aus Indiana wirbt bereits mit dem Leaf-Modell für 2016 und der Option auf mehr Reichweite. Die größere Batterie mit 30 kWh (wir berichteten) scheint sich damit zu bestätigen. Statt 130 wären dann 170 Kilometer drin.
greencarreports.com

Indischer Hybridsportler: Der Porsche-Jäger M-Zero von Mean Metal Motors (wir berichteten) soll im Sommer 2016 erstmals als kompletter Prototyp aufgebaut werden. Er ist für den europäischen Automarkt vorgesehen und soll preislich mit der Oberklasse um den BMW 7er konkurrieren.
indiatimes.com

10.03.2015 - 09:07

Jaguar Land Rover, Tesla, Dongfeng, Changan, BYD, Solar Impulse 2.

JLR-Stromer aus Österreich? Jaguar Land Rover will laut Medienberichten sein erstes Elektroauto in Österreich bauen – und zwar bereits ab dem kommenden Jahr. Rund 10.000 Einheiten sind demnach jährlich geplant. Das britische Portal „Autocar“ hatte kürzlich berichtet, dass das SUV F-Pace elektrifiziert werden soll und dieselbe Plattform auch für einen rein elektrischen Range Rover dienen könnte.
marketbusinessnews.com, motorbeam.com, carwale.com

Tesla-Entlassungen in China: Tesla hat jetzt die Streichung von Stellen in China bestätigt, weil der Absatz dort bisher weit hinter den Erwartungen zurückgeblieben ist. Chinesische Medien wollen erfahren haben, dass 180 von 600 Mitarbeitern gehen müssen. Die Führung wurde zuletzt schon umgekrempelt.
handelsblatt.com, automobil-produktion.de, wantchinatimes.com

Neue China-Stromer: Dongfeng bringt in China jetzt seinen Elektro-Kleinwagen E30 als Zwei- und Viersitzer (E30L) zu subventionierten Preisen ab umgerechnet rund 14.000 Euro auf den Markt. Mit umgerechnet ca. 35.000 Euro deutlich teurer ist die neue Elektro-Limousine Eado EV des Herstellers Changan, der bis 2025 nicht weniger als 27 Elektro-Modelle für den chinesischen Markt plant.
carnewschina.com (Dongfeng), carnewschina.com (Changan)

— Textanzeige —
Baden-Württemberg Pavillon - Hannover Messe 2015Baden-Württemberg Pavillon | Hannover Messe 2015. Elektromobilität made in Baden-Württemberg – Treffen Sie auf über 600 qm Ausstellungsfläche die geballte Kompetenz baden-württembergischer Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Hochschulen. Besuchen Sie uns auf der MobiliTec in Halle 27, Stand H85.
www.e-mobilbw.de

BYD plant Korea-Offensive: Der chinesische Hersteller will mit seinen elektrischen Bussen und Taxis noch in diesem Jahr auch den südkoreanischen Markt ins Visier nehmen. BYD hat nach eigenen Angaben alleine im vergangenen Jahr insgesamt 3.560 E-Taxis und 2.500 E-Busse weltweit abgesetzt.
cri.cn

Das zweite Elektro-Modell von BYD im Pkw-Bereich wird nach dem e6 der E5, von dem es jetzt erste Fotos im Netz gibt. Er soll auf der Shanghai Auto Show im April Premiere feiern und in der zweiten Jahreshälfte in China zu Preisen von umgerechnet rund 20.000 Euro auf den Markt kommen.
carnewschina.com

Solarflug um die Erde gestartet: Gestern ist die Solar Impulse 2 von Abu Dhabi aus zu ihrer Rundreise um den Erdball gestartet. Für die rund 35.000 Kilometer haben die Abenteurer Bertrand Piccard und André Borschberg insgesamt 25 Flugtage innerhalb von fünf Monaten eingeplant.
spiegel.de, solarimpulse.com, flightradar24.com (Live-Tracker)

26.06.2014 - 08:51

Toyota, Daimler, Dongfeng, Lito GreenMotion, Nissan.

Nachtrag zum Toyota FCV: Wenn das Wasserstoff-Auto im Sommer 2015 nach Europa kommt, sind zum Start nur „einige Hundert“ Exemplare für Deutschland vorgesehen. Technisch bleibt die Serienversion gegenüber der IAA-Studie weitgehend unverändert und wird von einem E-Motor mit „mindestens 100 kW“ angetrieben. Das Interieur soll erst in einigen Monaten enthüllt werden.
wiwo.de, spiegel.de, youtube.com (offizieller Video-Trailer)

Weitere Daimler-Hybride? Der Mercedes GLA soll 2017 eine neue Plattform bekommen, auf deren Basis das Kompakt-SUV auch als Plug-in-Hybrid gebaut werden wird. Derweil deutet AMG-Chef Tobias Moers an, dass auch die Mercedes-Sportwagentochter künftig auf Hybridtechnik setzen will.
automobil-produktion.de (GLA), auto-motor-und-sport.de (AMG)

Mikro-Stromer aus China: Dongfeng hat die Produktion eines E-Kleinstwagens namens Aeolus E30 aufgenommen. Die Höchstgeschwindigkeit ist wie beim Twizy auf 80 km/h begrenzt, die Reichweite des E-Flohs soll aber bei respektablen 160 km liegen. Es wird sogar eine „Langversion“ angekündigt.
technologicvehicles.com

— Textanzeige —
WES-2014WORLD OF ENERGY SOLUTIONS – Konferenzprogramm online – Tickets sichern! 6. bis 8. Oktober 2014 ++ Internationale Messe und Konferenz ++ Innovationsfelder Energieversorgung, -speicherung und Mobilität ++ Entscheiden und diskutieren Sie mit! Ansprechpartnerin: Silke Frank, Tel. +49 711 656960-55, silke.frank@messe-sauber.de
www.world-of-energy-solutions.de



E-Superbike aus Kanada: Lito GreenMotion liefert die Serienversion seiner Lito Sora ab sofort aus. Das E-Motorrad wiegt 260 Kilo, liefert 90 Nm Drehmoment und verfügt über einen 12-kWh-Akku, der bis zu 300 Kilometer Reichweite packen soll. Preis der Lito Sora made in Québec: stolze 49.000 Euro.
technologicvehicles.com (mit Video)

Einen fundierten Fahrbericht zum Nissan e-NV200 liefert Michael Bernleitner. Gezeigt werden u.a. die Batteriemodule unter dem Wagenboden und, was diese tatsächlich leisten: Gut 130 Kilometer waren unter praxisnahen Rahmenbedingungen mit zwei Personen und 250 Kilo Zuladung drin.
motomobil.at

Hybrid-Synonym Toyota: 2.558 Hybridautos hat Toyota im laufenden Jahr bis Ende Mai in Korea verkauft. Die Japaner stellten damit unglaubliche 97,1 Prozent aller importierten Hybridmodelle.
businesskorea.co.kr

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2014/06/26/toyota-daimler-dongfeng-lito-greenmotion-nissan/
26.06.2014 08:51