29.10.2015 - 08:54

Nissan, Honda, Lexus, VW, ZAP Jonway, BYD & Alexander Dennis.

Nissan-IDS-ConceptNissan autonom und vollelektrisch: Nissan hat auf der Tokyo Motor Show wie angekündigt seine Selbstfahr-Stromer-Studie ‚IDS Concept‘ vorgestellt. Die Aerodynamik der leichten Karbonfaser-Karosserie und das 60-kWh-Batteriepaket sollen für hohe Reichweiten sorgen. An die Generation Selfie wendet sich das elektrische Concept Car ‚Teatro For Dayz‘, eine Art rollendes Smartphone.
auto-motor-und-sport.de, green-motors.de (Video), autoblog.com (Teatro For Dayz)

Mirai-Fighter von Honda serienreif: Auf der Tokyo Motor Show ist die Serienversion des Brennstoffzellenmodells Honda Clarity Fuel Cell zu sehen. Er kommt laut Herstellerangaben mit einer Tankfüllung über 700 Kilometer weit und wird als Basis für ein künftiges Elektro-Modell und einen Plug-in-Hybrid mit 64 km Elektro-Reichweite dienen. Der Marktstart ist für Anfang 2016 angekündigt.
autobild.de, greencarcongress.com (Englisch)

Lexus-Konzept mit Brennstoffzelle: Auch die japanische Edelmarke setzt auf H2 und stellt in Tokio die Konzeptstudie LF-FC vor, die als Ausblick auf den neuen Lexus LS gilt. Der Hochleistungs-Brennstoffzellenantrieb treibt die Hinterräder an und versorgt auch die Radnaben-Motoren vorn.
elektroniknet.de, autobild.de

— Textanzeige —
Haus der Technik_Kraftwerk Batterie 20168. Internationale Konferenz „Kraftwerk Batterie“ am 26.-27. April 2016 in Münster: Kraftwerk Batterie ist eine der führenden Batterietagungen in Deutschland. Hier treffen sich Wissenschaftler, Entwickler und Ingenieure, um die aktuellsten Themen von der Grundlagenforschung bis zur Anwendung zu diskutieren. Der Call-for-Papers ist noch bis zum 31.10.2015 geöffnet. Alle Infos hier! www.battery-power.eu

Elektro-Phaeton schon 2017? Die rein elektrische Luxus-Limousine könnte laut VW-Markenchef Herbert Diess schon Ende 2017 ihr Debüt feiern. Mit den Plug-in-Modellen Passat GTE und Tiguan GTE will Volkswagen derweil auch in Japan an den Marktstart gehen.
automobilwoche.de

Mehr E-Minivans für China: Der amerikanisch-chinesische Elektro-Spezialist ZAP Jonway fährt die Produktionskapazitäten für seinen E-Minivan auf rund 50 Stück am Tag hoch. Der Grund: Vermarkter Dongfeng will aufgrund der steigenden Nachfrage nach E-Lieferfahrzeugen bis zum Jahresende mindestens 3.000 Stück abnehmen, ab 2016 sogar 2.000 pro Monat.
stockhouse.com

Kooperation von BYD und Alexander Dennis trägt Früchte: Der chinesische Hersteller BYD und Alexander Dennis, der größte Bushersteller in UK, haben nur wenige Tage nach Bekanntgabe ihrer Kooperation in London ihren ersten elektrischen Doppeldecker-Bus vorgestellt. Er bietet Platz für 81 Passagiere und soll 190 Meilen (also 305 km) ohne Ladestopp schaffen.
it-times.de

— Anzeige —

innogy - Faires Laden für ElektromobilistenFaires Laden für Elektromobilisten: Genau wissen, wie viel man tankt – an der Zapfsäule ist das normal, an der Ladesäule noch immer nicht Standard. innogy bietet seit 2014 uneingeschränkt eichrechtskonforme Ladelösungen an. Über das White-Label-Angebot können nun Energieversorger die eichrechtskonformen Lösungen für den Aufbau und Betrieb der eigenen Ladeinfrastruktur nutzen.
Zum Artikel >>

Stellenanzeigen

Vertriebsmanager (m/w/d) E-Mobilität für Norddeutschland

Zum Angebot

B2B Sales Manager / Sales Specialist (m/w)

Zum Angebot

Elektroingenieur für den Qualitätsbereich (m/w/d)

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2015/10/29/nissan-honda-lexus-vw-zap-jonway-byd-alexander-dennis/
29.10.2015 08:41