Schlagwort: Alexander Dennis

15.10.2019 - 14:38

London: E-Busse von BYD-ADL elektrifizieren Linie 214

Die Partner BYD und ADL haben 22 weitere Elektrobusse an den Betreiber Go-Ahead in London geliefert. Die Solobusse des Typs Enviro200EV sind jetzt auf der Linie 214 im Einsatz. Damit haben BYD und ADL bislang 98 Elektrobusse an Go-Ahead London geliefert.

Weiterlesen
18.09.2019 - 11:44

BYD-ADL zeigt überarbeitete Version des Enviro200EV

BYD und Alexander Dennis Limited (ADL) stellen ihren Elektrobus Enviro200EV in überarbeiteter Form vor. Außerdem gibt es Neuigkeiten zur zweiten Generation von BYDs E-Lastwagen 8TT und dem emissionsfreien Monorail-Personentransportsystem SkyRail.

Weiterlesen

– ANZEIGE –

Move Ladenetz - Jetzt anmelden!

29.05.2019 - 10:30

Busse: NFI will mit ADL-Deal Elektro-Angebot ausbauen

Nordamerikas größter Bushersteller NFI Group, der unter der Marke New Flyer auch Elektrobusse produziert, übernimmt für rund 405 Millionen Dollar den schottischen Busbauer Alexander Dennis Limited. ADL ist vor allem für seine Doppeldecker-Busse bekannt und kooperiert bei Elektrobussen auch mit BYD.

Weiterlesen

– ANZEIGE –

Poppe+Potthoff eMobility Pruefstand

27.04.2019 - 14:56

Allison Transmission: Expansion und neue E-Antriebe

Der in Indianapolis ansässige US-Zulieferer Allison Transmission stellt neue E-Antriebe namens ABE und AXE für Busse und Lkw vor. Außerdem hat der Konzern nun bekannt gegeben, die Firma Vantage Power und die Elektro-Sparte von AxleTech übernommen zu haben.

Weiterlesen
01.04.2019 - 14:40

Liverpool erhält 25 H2-Busse von Alexander Dennis

Ein von der britischen Regierung gefördertes Projekt soll bis zu 25 Brennstoffzellen-Busse im Raum Liverpool zum Einsatz bringen. Die ersten Fahrzeuge werden voraussichtlich 2020 in Betrieb gehen. Teil des Projekts ist auch der Bau einer Tankstelle im BOC-Werk in St. Helens, die Wasserstoff für Industriekunden in der Region und darüber hinaus bereitstellt. 

Weiterlesen
18.11.2018 - 11:33

London: BYD & ADL übergeben 36 E-Busse an RATP Dev

Die Elektrobus-Kooperation von BYD und ADL hat 36 E-Busse an den ÖPNV-Betreiber RATP Dev in London ausgeliefert. Die E-Busse vom Typ Enviro200EV waren 2017 samt Ladeinfrastruktur bestellt worden. Unterdessen hat BYD in Jordanien eine Kooperation mit Aramex geschlossen.

Weiterlesen
05.11.2018 - 10:52

BYD und ADL zeigen neue Version des Enviro200EV

BYD und sein britischer Partner Alexander Dennis Limited (ADL) haben auf der Euro Bus Expo in Birmingham eine neue Version ihres Elektrobusses Enviro200EV vorgestellt. Der 10,8 Meter lange Stromer bietet 33 Sitzplätze und einen Rollstuhlplatz. 

Weiterlesen
30.08.2018 - 12:31

Über 100 E-Doppeldecker für den Großraum Manchester

Der britische ÖPNV-Betreiber Stagecoach will für den Großraum Manchester 105 Elektro-Doppeldeckerbusse und entsprechende Ladeinfrastruktur erwerben. Die ersten der Busse vom Typ Enviro400 EV des Herstellers Alexander Dennis sollen ab Sommer 2019 in Betrieb gehen.

Weiterlesen
13.07.2018 - 14:17

ADL und Proterra bringen E-Doppeldecker in die USA

Debüt in den Vereinigten Staaten: Der schottische Bushersteller Alexander Dennis (ADL) wird zwei Exemplare seines Doppeldeckerbusses Enviro500 für ihren Betrieb in Kalifornien mit Proterras Batteriesystem aus dem Elektrobus Catalyst E2 ausstatten.

Weiterlesen
20.06.2018 - 14:27

London bestellt 68 elektrische Doppeldecker-Busse

Ganze 68 neue vollelektrische Doppeldecker-Busse werden ab dem Sommer 2019 in London unterwegs sein. Das kündigte Bürgermeister Sadiq Khan jetzt an. Der Auftrag für die Elektro-Doppeldecker geht an das Herstellerbündnis ADL, BYD und Optare. 

Weiterlesen
09.02.2018 - 10:24

BYD-ADL liefert weitere E-Busse nach London

BYD und Joint-Venture-Partner ADL haben in London die inzwischen vierte Linie mit Elektrobussen ausgestattet. Auf der Linie 153 zwischen Finsbury Park und Moorgate kommen ab sofort elf Exemplare des Enviro200EV zum Einsatz.

Weiterlesen
11.01.2017 - 14:43

14 E-Busse von BYD-ADL für London

Der chinesische Hersteller BYD und sein UK-Partner Alexander Dennis haben vom britischen Verkehrsunternehmen Go-Ahead einen Auftrag über 14 Exemplare des E-Busses Enviro200EV erhalten. Diese sollen auf der Londoner Linie 360 zum Einsatz kommen. BYD installiert zudem 14 Ladestationen.
transportengineer.org.uk, ejinsight.com

07.09.2016 - 08:00

Kabelkühlung, Kumpan, App2Drive, Flack & Flier, Alexander Dennis.

Kabelkühlung für mehr Ladepower: Huber + Suhner hat ein gekühltes Ladekabel samt Stecker entwickelt, das eine 80-Prozent-Ladung auch bei großen E-Autobatterien in unter 20 Minuten ermöglichen soll. Statt der heutigen „Schnellladungen“ mit 50 kW und 120 Ampere wären damit Ladeströme von 500 Ampere und mehr möglichg.
pressebox.de

E-Rollerexpansion mit der Crowd: Das Startup Kumpan aus Remagen will mit seinen Elektrorollern im Retro-Design samt Wechselbatteriesystem expandieren: 2017 in fünf bis zehn europäische Länder und 2018 auch in die USA. Allein das Geld dafür fehlt und so versucht Kumpan nun über die Crowdinvesting-Plattform Companisto, viele Kleininvestoren zu ködern.
dgap.de, companisto.com

has to be_beENERGISED_var1_DE_v2

Mehr Strom beim Carsharing: Der Anbieter App2Drive setzt zunehmend auf E-Autos. Die Flotte aus aktuell acht E-Fahrzeugen bundesweit soll zunächst um 16 und im kommenden Jahr um weitere 160 E-Autos ergänzt werden. Ein Renault Zoe wurde kürzlich in Neu-Isenburg in Betrieb genommen.
sdp.fnp.de

E-Getränkelieferung mit Solarstrom: Der Radebeuler Getränkegroßhandel Flack & Flier will sich und seine künftige E-Fahrzeugflotte über eine Solaranlage selbst mit Strom versorgen. Im firmenweiten Energiekonzept ist zunächst ein E-Lkw zur Getränkeauslieferung geplant, die ersten vier E-Autos folgen 2017.
sz-online.de

Staatsgelder für E-Busse: Der britische Bushersteller Alexander Dennis erhält mit 7,3 Mio Pfund für seine Entwicklung von Elektro- und Hybridbussen eine Förderung in Rekordhöhe. Scottish Enterprise vergibt die Gelder und mit den neuen Modellen will Dennis seinen Umsatz bis 2020 auf eine Mrd Euro verdoppeln.
scotsman.com, scottishfinancialreview.com

— Textanzeige —
Reederei RiedelEinzigartig in Berlin … unterwegs mit Berlins 1. Solar-Fahrgastschiff! Die SunCat bietet alle Annehmlichkeiten,
 die eine hochwertig ausgestattete Yacht haben kann. Der Innenraum ist im Loungestil gehalten und für 48 Pax ist das Solarschiff zugelassen. Ob eine individuelle (Firmen-)Feier oder Shuttle-Service – wir haben viele Möglichkeiten. www.reederei-riedel.de (PDF)

29.10.2015 - 08:54

Nissan, Honda, Lexus, VW, ZAP Jonway, BYD & Alexander Dennis.

Nissan-IDS-ConceptNissan autonom und vollelektrisch: Nissan hat auf der Tokyo Motor Show wie angekündigt seine Selbstfahr-Stromer-Studie ‚IDS Concept‘ vorgestellt. Die Aerodynamik der leichten Karbonfaser-Karosserie und das 60-kWh-Batteriepaket sollen für hohe Reichweiten sorgen. An die Generation Selfie wendet sich das elektrische Concept Car ‚Teatro For Dayz‘, eine Art rollendes Smartphone.
auto-motor-und-sport.de, green-motors.de (Video), autoblog.com (Teatro For Dayz)

Mirai-Fighter von Honda serienreif: Auf der Tokyo Motor Show ist die Serienversion des Brennstoffzellenmodells Honda Clarity Fuel Cell zu sehen. Er kommt laut Herstellerangaben mit einer Tankfüllung über 700 Kilometer weit und wird als Basis für ein künftiges Elektro-Modell und einen Plug-in-Hybrid mit 64 km Elektro-Reichweite dienen. Der Marktstart ist für Anfang 2016 angekündigt.
autobild.de, greencarcongress.com (Englisch)

Lexus-Konzept mit Brennstoffzelle: Auch die japanische Edelmarke setzt auf H2 und stellt in Tokio die Konzeptstudie LF-FC vor, die als Ausblick auf den neuen Lexus LS gilt. Der Hochleistungs-Brennstoffzellenantrieb treibt die Hinterräder an und versorgt auch die Radnaben-Motoren vorn.
elektroniknet.de, autobild.de

— Textanzeige —
Haus der Technik_Kraftwerk Batterie 20168. Internationale Konferenz „Kraftwerk Batterie“ am 26.-27. April 2016 in Münster: Kraftwerk Batterie ist eine der führenden Batterietagungen in Deutschland. Hier treffen sich Wissenschaftler, Entwickler und Ingenieure, um die aktuellsten Themen von der Grundlagenforschung bis zur Anwendung zu diskutieren. Der Call-for-Papers ist noch bis zum 31.10.2015 geöffnet. Alle Infos hier! www.battery-power.eu

Elektro-Phaeton schon 2017? Die rein elektrische Luxus-Limousine könnte laut VW-Markenchef Herbert Diess schon Ende 2017 ihr Debüt feiern. Mit den Plug-in-Modellen Passat GTE und Tiguan GTE will Volkswagen derweil auch in Japan an den Marktstart gehen.
automobilwoche.de

Mehr E-Minivans für China: Der amerikanisch-chinesische Elektro-Spezialist ZAP Jonway fährt die Produktionskapazitäten für seinen E-Minivan auf rund 50 Stück am Tag hoch. Der Grund: Vermarkter Dongfeng will aufgrund der steigenden Nachfrage nach E-Lieferfahrzeugen bis zum Jahresende mindestens 3.000 Stück abnehmen, ab 2016 sogar 2.000 pro Monat.
stockhouse.com

Kooperation von BYD und Alexander Dennis trägt Früchte: Der chinesische Hersteller BYD und Alexander Dennis, der größte Bushersteller in UK, haben nur wenige Tage nach Bekanntgabe ihrer Kooperation in London ihren ersten elektrischen Doppeldecker-Bus vorgestellt. Er bietet Platz für 81 Passagiere und soll 190 Meilen (also 305 km) ohne Ladestopp schaffen.
it-times.de

22.10.2015 - 08:15

Osnabrück, BYD & Alexander Dennis, München, E-Taxis, has.to.be.

E-Buslinie für Osnabrück: Ab 2018 soll eine komplette Linie in der Stadt mit 13 elektrisch angetriebenen Gelenkbussen abgefahren werden. Mittelfristig sollen weitere ÖPNV-Trassen folgen. Diesbezüglich könnten 2019 und 2020 zusammen nochmals 27 E-Busse geordert werden. Mit 40 Stromern wäre die Stadt dann deutschlandweit ganz vorne dabei, so das zuständige Stadtwerk.
noz.de

BYD forciert Euro-Produktion: Der E-Busbauer hat den schottischen Hersteller Alexander Dennis mit einem Produktionsauftrag über 200 E-Busse im Jahr bedacht. Jüngste Gerüchte haben sich damit bewahrheitet (wir berichteten). Eine Ausweitung der Kooperation auf E-Doppeldecker steht im Raum.
bbc.com, it-times.de, bqlive.co.uk

Gratis Parken für E-Carsharer: München will CarSharing stärker fördern und erwägt, rund 1.500 Parkplätze nur für die Autos der verschiedenen Anbieter sowie Fahrrad-Stellflächen zu reservieren. Die Parkgebühren sollen sich zudem halbieren bzw. für elektrische Flotten gänzlich entfallen. Mitte Dezember wird über die Maßnahmen entschieden.
sueddeutsche.de

Elektro-Taxis dank Klimakonferenz: Taxizentralen aus zwölf europäischen Ländern wollen anlässlich der Pariser Klimakonferenz im Dezember verstärkt umweltfreundliche Autos ordern. Die Beteiligten verpflichten sich bis 2020 entweder bei ein Drittel, der Hälfte oder allen Fahrzeugkäufen Modelle mit weniger als 60g CO2-Emission je km zu ordern, also faktisch Elektrautos oder Plug-in-Hybride.
ots.at

Gratis-Verwaltung für Ladesäulen: Das Start-up has.to.be stellt eine kostenlose Verwaltungssoftware für Ladestationsbesitzer vor. „be.ENERGISED Community“ ermögliche es, die Anlagen in Echtzeit auszuwerten. Anbindung an etablierte Roaming-Netzwerke und Abrechnung inklusive.
has-to-be-energised.at

— Textanzeige —
textanzeige-bild-02Connected Cars und autonomes Fahren – unser Newsletter „intellicar weekly“ informiert Sie kurz und knackig. Mit www.intellicar.de sind Entscheider aus Industrie, Forschung und Politik immer auf der richtigen Spur. Mit einer Mail an abo@intellicar.de sind Sie kostenfrei dabei! Hier die aktuelle Ausgabe als Leseprobe: www.intellicar.de

09.10.2015 - 07:55

Fastned, Forsee Power, Alexander Dennis, Zagreb, Trikala.

„Freedom Plan“ für E-Mobilität: Der holländische Schnellladesäulen-Betreiber Fastned hat seine 4-Punkte-Vision für die Infrastruktur von morgen vorgestellt: Die Zahl der heimischen Stationen soll bis 2017 von 50 auf 130 wachsen. Dann kommt die EU-Expansion und das Tuning von 50 auf 150 kW Ladeleistung bis 2017/2018. Preise sollen durch höhere Auslastung purzeln und Investitionen in eigene Solaranlagen erfolgen. Es scheint, als hätten mit Fastned und Allego zur Stunde vor allem holländische Firmen die Chancen der Schnellladung erkannt – mittels Erfahrung auf dem eigenen Leitmarkt.
fastned.nl

Umgerüstete E-Busse für Europa: Der Batterie-Entwickler Forsee Power und der Händler Dietrich Carebus planen, gemeinsam elektrisch angetriebene Reisebusse auf den Markt zu bringen. Die Basis sind importierten Fahrzeuge der chinesischen Marke Yutong. Im französischen Ingwiller werden sie dann mit einem neuen Antrieb und den Forsee-Speichern aufgerüstet.
pv-magazine.de

Hybride Doppeldeckerbusse hat der Hersteller Alexander Dennis für den europäischen Markt entwickelt und nun vorgestellt. Ein erster großer Auftrag für den Enviro400H double deck kam jetzt aus London. Noch vor Ende des Jahres sollen dort 19 Busse in Betrieb gehen.
alexander-dennis.com

10 Stromer für Zagrebs Carsharer: Der Anbieter Spin City will in der kroatischen Hauptstadt einen CarSharing-Dienst starten. Von 30 Autos werden zehn elektrisch angetrieben.
autorentalnews.com

Autonomer E-Bus zur Probe: Die nordgriechische Stadt Trikala ist der Teststandort für einen vollautomatisch fahrenden Minibus. Das elektrisch angetriebene Shuttle vom Hersteller CityMobil2 hat Platz für zehn Personen und fährt maximal 20 km/h. Bis Ende Februar muss es nun die Tücken der engen Straßen, steilen Hänge und kräftigen Windböen in der Region bewältigen lernen.
hometownstations.com

25.11.2014 - 08:59

Ubitricity, Gösting, GKN, Alexander Dennis, Nissan, Jordanien.

Laternenlader in Berlin-Mitte: Ubitricity und der Verteilungsnetzbetreiber Stromnetz Berlin haben in der Altonaer Straße unweit der Siegessäule vier Lichtmasten mit Ladepunkten ausgerüstet. Im Rahmen des gemeinsamen Pilotprojekts sind noch sechs weitere Laternenlader geplant.
bizzenergytoday.com

Wohnpark mit E-Carsharing: Im Norden von Graz entstehen 111 Wohnungen, deren Bewohner sich künftig E-Fahrzeuge teilen können. Los geht es in diesem Jahr mit zwei BMW i3, 2015 soll die Carsharing-Flotte durch drei weitere E-Autos sowie E-Bikes und evtl. auch E-Scooter erweitert werden.
pressemitteilung.ws

Schwungrad-Großauftrag: Großbritanniens größter Bushersteller Alexander Dennis hat 250 Einheiten des Gyrodrive Flywheel Hybridsystems von GKN bestellt, mit dem zunächst Busflotten in London und Oxford ausgerüstet werden sollen. Auch eine Expansion auf internationale Märkte wird angestrebt.
greencarcongress.com, autocarpro.in

Elektrisch oder nichts: Eigentlich wollte Nissan seinen NV200 als Taxi für London anbieten, doch daraus wird wohl nichts. Der Verbrenner erfüllt die strengen Emissionsvorgaben für die Innenstadt nicht. Was spricht dagegen, wie in Barcelona auch in London die Elektro-Version e-NV200 anzubieten?
autoexpress.co.uk, autoblog.com

Elektrifizierungspläne in Jordanien: Das Konsortium AllCell Technologies hat eine Vereinbarung mit der Regierung von Jordanien zur Errichtung von Solar-Ladestationen für E-Fahrzeuge unterzeichnet. Elf Solarlader sind zunächst in der Hauptstadt Amman geplant, weitere für das ganze Land könnten folgen. Der Bürgermeister von Amman will obendrein 50 Elektrofahrzeugen anschaffen.
electricvehiclesresearch.com, allcelltech.com

22.11.2012 - 07:01

ZAP Jonway, Axeon, Proterra, ZF, EVite, Tesla, ADL.

– Marken + Namen –

Elektro-SUV in Istanbul vorgestellt: Von der Öffentlichkeit weitgehend unbemerkt haben ZAP Jonway aus Kalifornien und Turkish Mermerler Automotive auf einer Auto-Messe in Istanbul einen E-Geländwagen präsentiert. Derzeit wird dieser in China getestet. Wann der E-380 zu kaufen sein wird, steht noch nicht fest.
hybridcars.com, bloomberg.com

Johnson Matthey übernimmt Axeon: Europas größter unabhängiger Lieferant von Lithium-Ionen Batteriesystemen, Axeon aus Schottland, ist angeblich vom britischen Chemieunternehmen Johnson Matthey übernommen wurden. Der Konzern will sich damit auf neuen Märkten positionien.
greencarcongress.com

GM Ventures investiert in Proterra: Der US-Hersteller elektrischer Busse streicht in einer weiteren Finanzierungsrunde 23 Mio Dollar ein. Sechs Unternehmen sind dabei, darunter auch General Motors.
detroitnews.com, greentechmedia.com

Springo EV in Bildern: Morgen feiert das E-Auto von GM und SAIC für den chinesischen Markt seine Premiere auf der Guangzhou Auto Show. Wir liefern Ihnen vorab frisches Foto-Futter aus der Ferne.
carnewschina.com

Koga mit optimiertem E-Bike E-Deluxe: Alle elektrischen Komponente sowie die Bremsen wurden mit dem Ziel überarbeitet, eine bessere Wettertauglichkeit und Lebensdauer zu erreichen. Im ECO-Modus sind nun über 120 km Reichweite drin. Das Koga E-Delux ist ab Januar für 3.299 Euro erhältlich.
ebike-news.de

Geänderte E-Bike-Regelungen: Das EU-Parliament hat sich für eine Begrenzung von Pedelecs auf 250 Watt Motorleistung und ein Maximaltempo von 25 km/h ausgesprochen. Alle stärkeren E-Fahrräder sollen in Bezug auf Homologation und Typengenehmigung künftig wie Motorräder behandelt werden.
bike-eu.com

– Zahl des Tages –

Seit dem Jahr 2000 wurden nur 2.439 Toyota Prius in den USA gestohlen. Einer Auswertung des National Insurance Crime Bureau zufolge, ist der Prius damit deutlich seltener von Diebstahl betroffen als andere Fahrzeuge. Das liegt wohl daran, dass Teile nicht in anderen Autos eingesetzt werden können.
thegreencarwebsite.co.uk, autonews.com, nicb.org (Studie als PDF)

– Forschung + Technologie –

ZF bringt Asynchronmotor für E-Autos: ZF Friedrichshafen will bis 2015 seinen ersten Antrieb für E-Fahrzeuge auf den Markt bringen – eine Asynchronmaschine mit Hochdrehzahlkonzept. Damit will ZF den Gewichtsnachteil von permanent erregten Synchronmotoren umschiffen. Ein angeflanschtes Eingang-Getriebe überträgt die Kraft des parallel zur angetriebenen Achse platzierten „EVD1“.
automobilwoche.de

Mikrogasturbinen als Range-Extender: Werden Mini-Triebwerke eines Tages kleine Benzinmotoren als Range Extender verdrängen? Die britische Firma Bladon Jets arbeitet mit Jaguar Land Rover daran. Gewichtsvorteile und bessere Abgaswerte sprechen dafür. 2014 soll die Technik marktreif sein.
new-scientist.de

Neues Mangan-Eisen-Phosphat für Batteriesysteme vorgestellt: Dow Energy Material will mit dieser Entwicklung die Energiedichte von Batterien für E-Bikes und Elektroautos um 10 bis 15 Prozent erhöhen. Daher werden weniger Batteriezellen benötigt und Gewicht wie Kosten können reduziert werden.
greencarcongress.com

Winterfester Verteilerkasten für dezentrale Ladestellen von E-Fahrzeugen bietet der Gehäusehersteller Fibox an. Die widerstandsfähigen Gehäuse aus Aluminium sind im Außeneinsatz in Skandinavien erprobt und besitzen abschließbare Deckel. Sie sind für die Mast- oder Wandmontage gedacht.
elektrotechnik.vogel.de

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Mittwoch war der kritische Fahrbericht zum Tesla Model S von Jens Dralle.
auto-motor-und-sport.de

– Zitat des Tages –

„Wir bringen den Fiat 500 mit Elektromotor auf den Markt, weil wir müssen.“

Ein Fiat-Sprecher erklärt, warum der sonst nicht als Freund der Stromer bekannte Konzern aus Italien in Kürze ein E-Auto in Kalifornien präsentiert.
ftd.de

– Flotten + Vertrieb –

Startschuss für EVite gefallen: 130.000 Ladesäulen will Swiss eMobility bis 2020 in der Schweiz aufstellen. Gestern wurde in Bern der Auftakt für das Projekt namens EVite gefeiert, in dessen Rahmen zunächst 150 Schnelllade-Stationen entstehen – als Basis für ein engmaschiges Netz aus Ladepunkten.
luzernerzeitung.ch

Teslas Model S wird teurer: Allerdings nur für Neukunden. Wer die E-Limousine bereits bestellt oder angezahlt hat, den betrifft die Preiserhöhung nicht. Auch bei der Serienausstattung soll es Änderungen geben. Wie stark die Preise steigen, ist noch unklar. Details wird es wohl erst Ende des Monats geben.
greencarreports.com, plugincars.com, goingelectric.de

150 Hybrid-Busse für UK: Der britische Bushersteller ADL hat Bestellungen für 150 Hybrid-Busse von Verkehrsunternehmen wie dem Fernreiseanbieter National Express erhalten. Diese sollen binnen 18 Monaten ausgeliefert werden. 600 ADL-Hybride sind bereits auf britischen Straßen unterwegs.
smmt.co.uk

Zwei Mini-Elektro-Busse des französischen Herstellers Gruau nahm die Stadt Rambouillet in Frankreich vor kurzem in Betrieb. Die Microbusse bieten Platz für 22 Fahrgäste und 150 km Reichweite.
eco-way.ch

– Jobmarkt –

– Stellenanzeige –
Elektroingenieur (m/w) für E-Wald gesucht: Für die Entwicklung und Validierung von Hard- und Software für Ladetechnik sucht die Hochschule für angewandte Wissenschaften Deggendorf (HDU) im Rahmen des Projekts E-WALD Verbundsäule Ladeinfrastruktur eine/n Elektroingenieur (m/w). Die Stelle ist grundsätzlich teilzeitfähig. Alle Infos hier www.hdu-deggendorf.de (PDF)

– Stellenanzeige –
Ingenieure und Techniker zur Durchführung von Versuchen im Testlabor: Sie wollen als Ingenieur die Zukunft aktiv mitgestalten? Begleiten Sie BMW Peugeot Citroën Electrification auf seinem Weg zum führenden Akteur im Bereich der Elektrifizierung von Antriebssystemen. Wir bieten spannende Jobperspektiven für Schrittmacher im Entwicklungs- und Produktionsbereich.
www.bpc-electrification.com/careers


Die aktuellen Stellenangebote aus unserem Jobmarkt gibt’s immer Dienstag und Donnerstag im Newsletter – und jederzeit auf unserer Webseite unter electrive.net/jobs. Infos für Arbeitgeber gibt’s hier!

– Rückspiegel –

BigFoot wird elektrisch: Jetzt wird’s gewaltig! Selbst vor den in Amerika so beliebten Monster Trucks macht die E-Mobilität nicht mehr Halt. Bob Chandler hat einen solchen elektrischen Großfüßler erschaffen. Und der macht mächtig Eindruck – und natürlich Verbrenner platt!
electric-vehiclenews.com (mit Video)

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/10/15/london-e-busse-von-byd-adl-elektrifizieren-linie-214/
15.10.2019 14:56