30.08.2016 - 07:58

Citroën, China, tesla, Kia, Lexus, Feuer.

Citroen-CXPerience-ConceptPlug-in-Konzept für C5-Nachfolger: Citroën will auf dem Pariser Autosalon (ab 01.10.) das Konzept CXPerience präsentieren. Das futuristische Fließheck-Modell mit Plug-in-Hybridantrieb (22 kW Systemleistung, 60 km E-Reichweite) könnte ein Vorgeschmack auf den stylischen Nachfolger des bislang eher biederen C5 sein. Den Strom speichert eine 3-kWh-Batterie und den Ladezustand zeigt allen Ernstes die Motorhaube an.
auto-motor-und-sport.de, motorzeitung.de, youtube.com

Ende des chinesischen E-Autobooms? Anscheinend sind der Regierung die vielen Startups der stark geförderten Branche ein teurer Dorn im Auge. Um das Angebot nicht zu stark wachsen zu lassen, sollen nun technische Vorgaben und eine Beschränkung auf zehn neue E-Auto-Startups erlassen werden.
nzz.ch, bloomberg.com

Tesla P100D eingepreist: Die neuen Spitzenmodelle des Model S und Model X mit dem großen 100-kWh-Akku haben nun auch ein europäisches bzw. britisches Preisschild erhalten. Jeweils ohne Mehrwertsteuer und Prämien werden 127.700 Euro / 114.200 Pfund (Model S) und 128.700 Euro / 117.200 Pfund (Model X) fällig.
insideevs.com

— Textanzeige —
Elektromobilität für Einsteiger am 6.9.2016 in Bremen – Jetzt Restplätze sichern! Das Fraunhofer IFAM vermittelt im Übersichtskurs Elektromobilität intensives Wissen über Antriebe, Speicher und Fahrzeugkonzepte. Das Seminarziel ist die Herausforderungen wie Sicherheitsaspekte, Energiespeichertechnologie, Antriebskonzepte und die gesamte Fahrzeugintegration für das eigene berufliche Umfeld bewerten zu können. www.ifam.fraunhofer.de

Plug-in-Kia auch als Kombi: Der Optima kommt ja bekanntlich Ende September ab 40.490 Euro auf den deutschen Markt (wir berichteten). Über dessen Plug-in-Hybridantrieb dürfen sich bald aber auch Kombi-Fans freuen: Im Sommer 2017 startet nämlich die beliebte Familien-Variante, also der Kombi.
automobilwoche.de

Lexus RX450h F-Sport im Test: Christoph M. Schwarzer hat sich das schicke Hybrid-SUV der Japaner zur Brust genommen. Der Lexus sei trotz zweier E-Motoren zwar kein Sprintkönig, biete mit seinem Hybridsystem gegenüber den vielen V6-Dieseln der Konkurrenz aber die größere Laufruhe. Das Auto weckte bei Schwarzer zudem Assoziationen an eine Yacht: „Der RX450h fährt nicht an, er legt ab.“
heise.de

Tödlicher Brand durch E-Fahrzeug? Ein Wohnungsbrand in der chinesischen Stadt Shenzhen, bei dem sieben Menschen zu Tode kamen und vier weitere schwer verletzt wurden, wurde wohl durch ein ladendes Elektrofahrzeug verursacht. Noch sind die Ermittlungen der Polizei aber nicht abgeschlossen.
ecns.cn

– ANZEIGE –

Coperion BatteriemassenCoperion Technologie für kontinuierliche Produktion von Batteriemassen: Zuverlässige Technologielösungen, die eine konstant hohe Produktqualität sicherstellen: Die ZSK Extrusionssysteme von Coperion und Dosierer von Coperion K-Tron sind speziell für toxische sowie schwer zu handhabende Materialien in kontinuierlichen Produktionsprozessen konzipiert. www.coperion.com/batteriemassen

Nächster Beitrag

Stellenanzeigen

Senior Produktmanager (m/w/d) - Bereich Ladelösungen

Zum Angebot

Leitung Technik Elektromobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Key Account Manager (m/w/d) Elektromobilität

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2016/08/30/citroen-china-tesla-kia-lexus-feuer/
30.08.2016 07:33