23.11.2016 - 09:00

VW, Tesla, Mercedes, China, SAIC, SolarCity.

VW-Strategie „Transform 2025+“: Frei nach dem Motto „Alles oder nichts“ will Marken-Vorstand Herbert Diess die lahmende Wolfsburger Kernmarke schrittweise zum Weltmarktführer der Elektromobilität machen. Bis 2020 steht zunächst der Aufbau neuer Kompetenzen im Fokus, aber schon bis 2025 will VW mit einer Mio verkauften E-Autos im Jahr die Branchenspitze übernommen haben. Der zusätzliche Finanzbedarf von 2,5 Mrd Euro soll durch das Aus für unrentable Modelle und Varianten gedeckt werden. Mit dem neuen E-Portfolio will VW u.a. in China und den USA schnell punkten. In den Staaten sollen unter dem Motto „Electrify America“ auch E-Fahrzeuge produziert werden.
sueddeutsche.de, heise.de, heute.de (mit Video), volkswagenag.com

100 kWh bald im Normalo-Tesla? Der größte Akku war bisher nur in Verbindung mit den teuren Performance-Varianten „P100D“ des Model S und X buchbar. Nun aber lässt die im Online-Konfigurator aufgetauchte „100D“-Kennung dessen Übergang ins Restportfolio erwarten. Konsequenz: Die leistungsärmeren Modelle mit großem Speicher gelten als Kandidaten für neue Reichweiten-Rekorde.
electrek.co

B-Klasse Electric Drive als Taxi: Personenbeförderer mit einem Faible für den Stern haben nun die Option, den im Handel eher schwergängigen B 250 ED ab Werk in der Taxi-Ausführung zu ordern. Der Basispreis von 32.900 Euro netto dürfte weniger das Problem sein, als die Reichweite von 200 NEFZ-Kilometern und die fehlende DC-Schnellladung. Zudem gibt’s das E-Taxi nur im Leasing.
auto-medienportal.net, autokiste.de, daimler.com

has to be_enterprise

China testet E-Kennzeichen: Ab Dezember will die Regierung Elektroautos und Plug-in-Hybriden in den Städten Shanghai, Nanjing, Wuxi und Jinan neue, grüne Nummernschilder verpassen. Ab dem zweiten Halbjahr 2017 soll das Programm dann auf das gesamte Land ausgedehnt werden. Das soll Städten dabei helfen, Privilegien zu schaffen und Elektromobilität zu fördern. Berliner, hört die Signale!
caixin.com

Elektro-Van von SAIC: Auf der Guangzhou Motor Show haben die Chinesen einen Elektro-Van namens LDV e-G10 mit 200 Kilometern Reichweite vorgestellt. Der Wagen leistet 75 kW und fährt bis zu 150 km/h schnell. Diesen Bereich früh zu bedienen, ist klug. Viel Konkurrenz gibt es ja nicht.
caradvice.com.au

Tesla-SolarCity-Fusion abgeschlossen: Nach der Zustimmung durch die Aktionäre (wir berichteten) ist die 2,6 Mrd Dollar schwere Übernahme von SolarCity nun gänzlich fix, bestätigte Tesla. Auf der Hauptversammlung gab’s von Elon Musk zudem News zum Model 3: Ein drittes Enthüllungs-Event ist in drei bis vier Monaten geplant, dann wohl für die Serienversion. Zudem dürfen dessen Käufer wohl auf Langstrecken die Supercharger vorerst kostenlos nutzen.
businessinsider.de, techcrunch.com (Übernahme), teslamag.de (Model 3)

– ANZEIGE –



Letzter Beitrag

Stellenanzeigen

Leiter Netzentwicklung für öffentliche Ladeparks (m/w/d)

Zum Angebot

Sales Manager:in Corporate Clients (m/w/d)

Zum Angebot

Projektleiter Ladeinfrastruktur E-Mobilität (m/w/d)

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2016/11/23/vw-tesla-mercedes-china-saic-solarcity/
23.11.2016 09:53