09.01.2017 - 17:34

Umweltbonus: Bilanz nach 6 Monaten E-Kaufprämie

Von den 9.021 Anträgen auf Umweltbonus im ersten halben Jahr waren rund 5.100 Anträge für reine Elektroautos und knapp 3.900 für Plug-in-Hybride. Am stärksten nachgefragt war die Marke BMW mit drei Modellen und 2.592 Anträgen gefolgt von Renault (1.658), Audi (1.188) und Volkswagen (887).

Bei den Elektroautos konnte der Renault Zoe mit 1.575 Anträgen den BMW i3 (1.567) knapp schlagen. Bei den Plug-in-Hybriden landete der Audi A3 e-tron mit 1.188 Zulassungen vor dem BMW 225xe (875 Anträge) und dem Plug-in-Outlander (777) von Mitsubishi.

Bei den Bundesländern lagen wenig überraschend die wirtschaftsstarken Flächenländer Bayern (2.232 Anträge), Baden-Württemberg (1.743) und Nordrhein-Westfalen (1.524) vorn. Alle anderen Bundesländer kamen nur auf dreistellige Gesamtwerte. Interessantes Detail: Das deutlich größere Berlin lag trotz Schaufenster-Status mit 191 Anmeldungen auf einem Level mit der Hansestadt Hamburg (187). Es zeigt sich hier mit harten Zahlen: Ein Schaufenster macht noch keine Hauptstadt der Elektromobilität. Es gehört mehr dazu.
fnp.de, bafa.de (Bilanz als PDF)

— Anzeige —

innogy - Faires Laden für ElektromobilistenFaires Laden für Elektromobilisten: Genau wissen, wie viel man tankt – an der Zapfsäule ist das normal, an der Ladesäule noch immer nicht Standard. innogy bietet seit 2014 uneingeschränkt eichrechtskonforme Ladelösungen an. Über das White-Label-Angebot können nun Energieversorger die eichrechtskonformen Lösungen für den Aufbau und Betrieb der eigenen Ladeinfrastruktur nutzen.
Zum Artikel >>

Stellenanzeigen

Senior-Projektmanager (w/m/d) Elektromobilität

Zum Angebot

Laborleiter Elektrochemie

Zum Angebot

Elektroingenieur für den Qualitätsbereich (m/w/d)

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2017/01/09/umweltbonus-bilanz-nach-6-monaten-e-kaufpraemie/
09.01.2017 17:29