30.01.2017

CITY eTAXI – fertiges ShowCar auf der CeBIT

acm-city-etaxi-01

Mit dem City eTAXI präsentiert Adaptive City Mobility (ACM) auf der diesjährigen CeBIT in Hannover ein fertig entwickeltes und elektrisch angetriebenes ShowCar des Leichtbaufahrzeugs. Dieses ist nicht nur für den Taxi-Einsatz konzipiert, sondern soll sich für viele weitere gewerbliche Anwendungen eignen. 

So u.a. für Carsharing, logistische Aufgaben oder auch für den Tourismus. Das rund 550 Kilo leichte Fahrzeug für den urbanen Raum verfügt dazu über ein Batteriewechselsystem. Es bietet zudem Platz für drei Personen oder – ohne Rücksitze – eine Euro-Palette. Das Kofferraumvolumen zählt 360 Liter.

Die Leistung des City eTAXI liegt bei 14 kW und das Fahrzeug erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 90 km/h. Eine Reichweite von 120 bis 160 km soll mit den sechs Akku-Modulen (je 1,9 kWh bei 15 Kilo Gewicht) möglich sein. In der Akkuwechselstation dauert die Aufladung selbiger rund drei Stunden, an der Steckdose sind es sechs Stunden.

  • acm-city-etaxi-batteriewechsel
    ACM City eTAXI - © naumann-design
  • acm-city-etaxi-02
    ACM City eTAXI - © naumann-design
  • acm-city-etaxi-03
    ACM City eTAXI - © naumann-design
  • acm-city-etaxi-04
    ACM City eTAXI - © naumann-design

Es geht bei diesem Projekt jedoch um weit mehr als nur das Fahrzeug an sich. Im Fokus steht ein ganzes Ökosystem und das Zusammenspiel aus Fahrzeugen, Batteriewechselsystem mit den dazugehörigen Stationen, Betreiber, Energieversorger und den Nutzern. So beschreibt Paul Leibold, Initiator & Projektleiter von ACM den Ansatz:

„Man kann ACM auch als einen Ansatz zur Lösung des Henne-Ei-Problems bezeichnen: Derzeit heißt es immer seitens der Kommunen, wir investieren noch nicht großflächig in Infrastrukturen, da ja noch niemand Elektrofahrzeuge fährt. Auf der anderen Seite heißt es von den Anwendern, nein, wir kaufen uns noch kein Elektroauto, da a) zu teuer und vor allem b) es gibt ja noch keine Infrastruktur. Das ACM-Projekt bringt nun seine eigene Infrastruktur mit und funktioniert damit losgelöst von Diskussionen zu den hohen Investitionskosten der Elektromobilität – eben als autarkes System.“

ACM stellt vom 20.-24. März 2017 auf der CeBIT am Stand des Bundeswirtschaftsministeriums (Halle 6, Stand C40) das fertig entwickelte ShowCar des CITY eTAXI aus. Der Design-Prototyp, eine Vorstufe des fertig entwickelten ShowCars, kann seit dem 1. Januar im Deutschen Verkehrsmuseum in München besichtigt werden.

Adaptive City Mobility ist ein gemeinschaftliches Projekt des Förderprogramms IKT für Elektromobilität III und wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert. Das Projekt hat sich zum Ziel gesetzt, Elektromobilität wettbewerbsfähig, ressourcenschonend und umweltfreundlich zu gestalten.

Ab Herbst 2017 geht ACM mit seinen drei technologischen Innovationen Fahrzeug, Akkuwechsel und IKT-Vernetzung in den Praxistest. Schauplatz des Feldtests ist die bayerische Landeshauptstadt München. Beteiligte Partner des Projekts sind Ametras rentconcept, das Batteriemontagezentrum BMZ, EuroDesign, Fraunhofer ESK, Green City Projekt, PEM/RWTH Aachen, Roding Automobile, Siemens, Streetscooter und Plexiweiss.
adaptive-city-mobility.de (PM)

— Anzeige —
BenderSicheres DC-Laden mit Isolationsüberwachung: Nutzer wollen E-Fahrzeuge immer schneller und komfortabler laden. Damit steigen auch die Anforderungen an die elektrische Sicherheit. Deshalb hat die Bender GmbH & Co. KG intelligente Lösungen für die Isolationsüberwachung in DC-Ladestationen und E-Fahrzeugen entwickelt.
Mehr Infos finden Sie im Fachartikel >>

Stellenanzeigen

Adoption Manager/ Customer Experience Manager (w/m) mobility+ App – EnBW AG

Zum Angebot

Consultant (E-)Mobilität & Ladeinfrastruktur (w/m) - GETEC Mobility Solutions

Zum Angebot

Experte (m/w) Business Development Elektromobilität - Volkswagen Financial Services

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .

Ein Kommentar zu “CITY eTAXI – fertiges ShowCar auf der CeBIT

  1. Dieses Fahrzeug ist also der Fahrzeugklasse L7e zuzuordnen.
    Mit 14kW ist das nicht gerade übermotorisiert. In der Klasse sind 15kW Dauerleistung erlaubt. Die Spitzenleistung ist nicht begrenzt.
    Ich bin gespannt, wie die Wechselakkus über Lebensdauer Dicht sind, genauer gesagt die Steckferbinder.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2017/01/30/city-etaxi-fertiges-leichtbaufahrzeug-auf-der-cebit/
30.01.2017 14:34