25.04.2017

Tesla will Anzahl der Supercharger verdoppeln

tesla-supercharger-ausbau-2017

Die Anzahl der Supercharger soll sich weltweit von derzeit rund 5.400 bereits bis zum Jahresende auf über 10.000 ausgebaut werden, dies teilte Tesla nun offiziell mit. Kurz vor Start des Tesla Model 3 für den Massenmarkt, hat das Unternehmen dem eigenen Ladenetzwerk eine noch höhere Priorität zugeordnet. 

Ein Wachstum von 150 Prozent plant Tesla für Nordamerika, alleine in Kalifornien werden mehr als 1.000 Supercharger hinzukommen. Neben den Supercharger soll sich auch die Anzahl der sogenannten Destination Charger, die sich u.a. an Hotels und Restaurants befinden, von aktuell 9.000 bis Ende dieses Jahres auf 15.000 vergrößern.

tesla-supercharger-ausbau-2017-02

Interessante Details liefert Tesla insbesondere zum Supercharger-Ausbau: Geplant sind neben Supercharger-Locations auch abseits von Autobahnen deutlich größere Standorte, die es ermöglichen „mehrere Dutzend“ Teslas parallel mit Turbo-Strom zu versorgen. Die dazu veröffentlichten Renderings zeigen Solarmodule auf den Dächern der Supercharger sowie ein kleines Gebäude, das offenbar als eine Art Warteraum dienen soll.
teslamag.de, trendsderzkunft.de, tesla.com

— Anzeige —
Elektromobilität für die Nutzer gedacht: Seit 2016 unterstützen mehr als 300 AC-Ladesäulen von MENNEKES den Hamburger „Masterplan Elektromobilität“ und die Elektromobilisten in der Elbmetropole. Erfahren Sie am Beispiel von Hamburg, wie Städte mit Ladeinfrastruktur von MENNEKES die Elektromobilität flexibel und rechtssicher gestalten können. Jetzt nachlesen >>

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 Kommentare zu “Tesla will Anzahl der Supercharger verdoppeln

  1. Schade dass Tesla so teuer ist. Würde es sofort kaufen strompreise wie zuhause und genug supercharcher.
    Die Deutsche auto lobby steckt das lieber in die Tasche.
    Oder wie VW miljarden bußen zahlen.

  2. Es ist schon beachtlich, wie Tesla es gelingt, nicht nur attraktive Elektroautos zu bauen, sondern auch gleich die benötigte Infrastruktur dazu, mit dem riesigen Vorteil,
    das dort auch die Preise und der Zugang für Teslafahrer bestens geregelt ist !!
    Kein Ladekartenwirrwarr und keine unberechenbar hohen Strompreise wie es beim restlichen Stromtankstellennetz
    leider noch immer der Fall ist !
    Tesla macht es vor, wie Elektromobilität funktioniert – dafür ein riesiges Lob !