11.05.2017 - 13:44

ABT eMobility Engineering gegründet

abt-emobility-engineering-04

Der Fahrzeugveredler ABT, der sein Know-how bereits u.a. in die Entwicklung von E-Nutzfahrzeugen wie den eCaddy oder das neue eCab auf Basis des VW T6 einfließen lässt, hat die Abteilung ABT eMobility Engineering gegründet. 

Man habe durch die Projekte eCaddy, eCab und die Entwicklungsarbeit in der Formel E viele Erfahrungen gesammelt, weshalb man nun das Know-how auch Externen anbieten möchte. Das Spektrum reicht von der Entwicklung und Programmierung von Steuergeräten über die gesamte Lithium-Ionen-Batterie sowie komplette Antriebsstränge bis hin zum Bau von fahrbereiten Prototypen. Es bestehe zudem die Möglichkeit, Spezialfahrzeuge anzufertigen und Kleinserien zu produzieren.

  • abt-emobility-engineering-02
  • abt-emobility-engineering-01
  • abt-emobility-engineering-03

ABT Sportsline hat nach eigenen Angaben langjährige Erfahrung bei der Programmierung von AEC-Steuergeräten (ABT Engine Control) für die Leistungssteigerung, um Software und Elektronik nach den Wünschen des Kunden zu entwickeln. Dabei werden die Motorsteuerungen für Elektrofahrzeuge komplett mit hauseigenem Know-how konstruiert. Auch die Komponenten-Erstellung sowohl für Hoch- als auch für Niedervoltbatterien ist ein Bestandteil des ABT-Leistungsspektrums. Um eine entsprechende Akkukapazität zu erzielen und somit hohe Reichweiten zu garantieren, könnten auch parallel geschaltete Batteriesysteme aufgebaut werden.
abt-emobility.de

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Senior / Junior Produktmanager e-Charging (m/w/d)

Zum Angebot

B2B Sales Consultant (m/w/d)

Zum Angebot

Projektmanager (m/w/d) Innovation für Landesprojekte für die Berliner Agentur für Elektromobilität eMO

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2017/05/11/abt-emobility-engineering-gegruendet/
11.05.2017 13:43