29.06.2017 - 17:47

Deutsche Post DHL schickt 40 StreetScooter nach Berlin

deutsche-post-dhl-streetscooter-berlin-2017-brandenburger-tor

Die Deutsche Post DHL beginnt jetzt auch in Berlin mit der Elektrifizierung der Paketzustellung. Dafür rollen ab sofort 40 StreetScooter durch die Hauptstadt. Und die elektrische Flotte soll wachsen: An vier Zustellbasen stehen deshalb schon heute knapp 160 Ladepunkte bereit.

Mit einer gemeinsamen Pressekonferenz haben Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller und Post-Vorstand Jürgen Gerdes heute den Startschuss für die postalische Elektrifizierung der Hauptstadt gegeben. In den Bezirken Mitte und Charlottenburg-Wilmersdorf kommen ab sofort 40 Exemplare des Post-eigenen E-Transporters StreetScooter zum Einsatz. Darunter sind gleich 30 StreetScooter Work L mit doppelt so großem Ladevolumen wie bei der Standard-Version, von denen 10 in die Flotte kommen. “Berlin ist nicht irgendein Ort”, sagte Jürgen Gerdes, der als Konzernvorstand der Deutschen Post AG u.a. das deutsche und internationale Brief- und Paketgeschäft verantwortet. “Wir werden das stückweise ausbauen. Immer da, wo wir die Flotte umstellen können, machen wir es”, versprach er. Zuletzt ist die Zahl der StreetScooter in der Post-Flotte bundesweit auf rund 3.000 Fahrzeuge gestiegen.

  • deutsche-post-dhl-streetscooter-berlin-2017-juergen-gerdes-michael-mueller
  • deutsche-post-dhl-streetscooter-berlin-2017-juergen-gerdes-michael-mueller-02
  • deutsche-post-dhl-streetscooter-berlin-2017-01
  • deutsche-post-dhl-streetscooter-berlin-2017-siegessaeule
  • deutsche-post-dhl-streetscooter-berlin-2017-02

Bürgermeister Michael Müller freute sich bei der Präsentation denn auch, “dass Berlin jetzt mit dazu gehört.” Die E-Offensive der Post unterstütze die Bemühungen, klimaneutrale Stadt zu werden. “Im Verkehr muss es zu spürbaren Entlastungen kommen”, sagte Müller mit Blick auf die Belastungen der Berliner Luft.

Die nötige Ladeinfrastuktur für die StreetScooter-Flotte hat die Post in Berlin bereits geschaffen, wie electrive.net in Erfahrung bringen konnte. An vier der neun Paket-Zustellbasen im Stadtgebiet wurden insgesamt 156 Ladepunkte installiert. Das spricht dafür, dass die E-Flotte in Berlin schnell wachsen wird, schließlich werden die E-Transporter für gewöhnlich über Nacht geladen. Alle Ladepunkte sind übrigens dreiphasig und damit auf 11 kW Ladeleistung ausgelegt. Das ist ein Indiz dafür, dass die Akkugrößen und damit auch die Reichweiten der Post-Stromer mittelfristig deutlich steigen werden. Spätestens 2025, so eine inoffizielle Schätzung, könnte die Paket-Zustellung der Deutschen Post DHL in Berlin voll elektrisch abgewickelt werden.

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Marketing Manager (m/w/x)

Zum Angebot

Leiter (m/w/d) Sales Elektrogroßhandel Deutschland

Zum Angebot

Teamleiter Auftragsabwicklung Charging Solutions (m/w/d)

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2017/06/29/deutsche-post-dhl-schickt-40-streetscooter-nach-berlin/
29.06.2017 17:02