06.07.2017 - 17:35

Solar-Auto der Hochschule Bochum und ThyssenKrupp

thyssenkrupp-blue-cruiser-solarauto-hochschule-bochum-2017

ThyssenKrupp und die Hochschule Bochum haben den thyssenkrupp blue.cruiser, das 7. Solarcar aus der Bochumer Sonnenwagenschmiede, präsentiert. Insgesamt arbeiteten 60 Studenten an dem Fahrzeug. 

Erstmals bietet der Solar-Stromer nun Platz für vier Personen. Vier selbst entwickelte Radnabenmotoren treiben das Gefährt an. Bis zu 120 km/h sind möglich. Fünf Quadratmeter Solarzellen sorgen für die Energieversorgung und bei Bedarf kann der blue.cruiser auch extern aufgeladen werden.

Statt Carbon wurde für den Überrollkäfig ultrahochfester Stahl verbaut. Im Innern dominieren Naturfasern: Für den Bezug der Sitze musste kein Tier seine Haut lassen. Zum Einsatz kam statdessen „Ananasleder“, das aus den Fasern der Ananasblätter hergestellt wird. Ansonsten kann sich die Ausstattung sehen lassen: Das Elektroauto verfügt über Abstandswarner, Zentralverriegelung, Infodisplay, Sitzheizung und ein elektrisch-adaptives Fahrwerk.

Der thyssenkrupp blue.cruiser nimmt nun an der Weltmeisterschaft der Solarcars in Australien teil. Dort gilt es, eine 3.000 Kilometer lange Strecke zu meistern. Der Wettbewerb startet am 8. Oktober 2017. Erst sechs Tage später werden die Teilnehmer im Ziel in Adelaide erwartet.
idw-online.dehochschule-bochum.de

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Project & Sales Manager for Urban Charging Hubs (f/m/x)

Zum Angebot

Mitarbeiter Batterie Assemblierung

Zum Angebot

IT Specialist Business Solutions & Infrastructure (m/w/d)

Zum Angebot

Ein Kommentar zu “Solar-Auto der Hochschule Bochum und ThyssenKrupp

  1. Felix Murot

    Seit dem Rebranding wurde die alte Schreibweiese ThyssenKrupp durch die neue thyssenkrupp ersetzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2017/07/06/solar-sportcoupe-der-hochschule-bochum-und-thyssenkrupp/
06.07.2017 17:48