07.07.2017 - 15:21

Community-Projekt YouCharge von Enio gestartet

enio-ladestation-youcharge-symbolbild

Enio hat in Baden bei Wien die erste private Haus-Ladestation für die öffentliche Straße in Betrieb genommen. Mit dem Start von YouCharge wird es nun möglich sein, dass private Betreiber ihre Ladestation mit anderen E-Mobilisten teilen. 

In Abstimmung mit der Gemeinde können sich Privatpersonen am Aufbau der Ladeinfrastruktur beteiligen. Die erforderliche Aufstellungsgenehmigung der privaten Ladestationen im öffentlichen Raum erteilt dabei die Gemeinde. In Baden wurde dies in Form einer Sondernutzung gelöst.

Ein zusätzlicher Zählpunkt fällt weg, da der hauseigene Zähleranschluss genutzt wird. Die Steuerungseinheit kann außerhalb der Ladesäule installiert werden. Dadurch fällt die Enio-Ladestation auch eher schlank aus. Das Ladekabel wird mit einem fix montierten Typ-1- oder Typ-2-Stecker geliefert und ist ausrollbar.

Der Besitzer legt ein für sich passendes Tarifmodell für Ladevorgänge von Dritten fest. Das offene Bezahlsystem bietet eine Direktzahlung per Kreditkarte. Entweder man verwendet die Enio-App oder den QR-Code an der Station. Es ist auch möglich, eine Ladekarte zu verwenden, die für einen Nachbarn oder Freunde ausgegeben werden kann und eigene Tarife zulässt. Durch Roaming-Verträge wie mit Hubject können auch andere Ladekarten an einer Haus-Stromtankstelle verwendet werden. Die Abrechnung erfolgt über Enio.
youcharge.org (PM), youcharge.org

– ANZEIGE –

GP Joule Live

Stellenanzeigen

Procurement Specialist (m/f/d)

Zum Angebot

Leitung Technik Elektromobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Sales Application Manager eMobility (m/w/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2017/07/07/community-projekt-youcharge-von-enio-gestartet/
07.07.2017 15:47