14.07.2017 - 14:54

Oberhausen: DC-Ladestrom für E-Autos aus der Oberleitung

stoag-evo-ladestation-oberhausen-oberleitung-sterkrade

In Oberhausen wurden drei Schnellladesäulen installiert, an denen Elektroautos erstmals Strom aus der Oberleitung von Straßenbahnen ziehen können. Die Schnelllader stehen am Busbahnhof im Stadtbezirk Sterkrade, wo die Stoag bereits seit Oktober 2015 die Batterien von E-Bussen auf die gleiche Weise lädt. 

Im Rahmen des EU-Projekts ELIPTIC (Elektrifizierung des öffentlichen Verkehrs in Städten) wurden insgesamt fünf Ladestationen aufgestellt. Neben den drei Schnellladestationen für Elektroautos mit 50 kW, gibt es zwei weitere Schnelllader für Elektrobusse mit einer Leistung von 220 kW. Die Ladepunkte sind mit einem CCS-Stecker ausgestattet. Während der Testphase ist der Strom an den Ladesäulen kostenlos.

Insgesamt belaufen sich die Kosten auf 1,7 Mio Euro inklusive der beiden Stoag-Elektrobusse. Einen Großteil der Kosten schultern der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr, die EU und das Land NRW.
waz.de, wdr.de, stoag.de

– ANZEIGE –

ELECTRIFIC - fahr smarter, lade grünerDie erste App für Elektrofahrer, mit der die Elektromobilität hält, was sie verspricht: Entwickelt von einem EU Forscherteam zeigt sie an, wo und wann man auf einer Strecke “grün” laden kann – also mit hohem Anteil erneuerbaren Stroms. Über eine Verlosung können 100 Nutzer, die “grün” laden, Gutscheine bekommen.
Hier geht’s zur App >>

Stellenanzeigen

(Junior) Sales Manager im technischen Vertrieb – B2B E-Mobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Standort Planer eMobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Product Manager eMobility Services (m/w/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2017/07/14/oberhausen-dc-ladestrom-fuer-e-autos-aus-der-oberleitung/
14.07.2017 14:54