07.08.2017 - 11:33

Faraday Future least Werk für E-Auto-Produktion

Faraday-Future-FF91-CES-1500x750

Nachdem vor rund einem Monat der Bau des eine Mrd Dollar teuren E-Auto-Werks in North Las Vegas gestoppt wurde, hat Faraday Future nun eine ehemalige Pirelli-Fabrik im kalifornischen Hanford geleast. Dort soll ab Ende 2018 der FF 91 gebaut werden. Angepeilte Jahresproduktion: 10.000 Stück. 

Der Hanford Business Park besitze etwa die gleiche Größe wie die von FF ursprünglich geplante Fabrik. Es stehen jedoch nur rund 700.000 bis 800.000 Quadratmeter zur Verfügung. Das Gelände sollte dennoch einen der größten Meilensteine des Start-ups ermöglichen: eine eigenständige Fabrik.

Laut einem Bericht des „Wall Street Journal“ erhielt Faraday Future kürzlich 14 Mio Dollar als „Rettungsdarlehen“. Diese Summe genüge, um einen Teil des Mietvertrages für die Fabrik zu decken. Faraday habe sich darauf geeinigt, diese Summe von einer New Yorker Investmentgesellschaft zu leihen und im Gegenzug ihre LA-Zentrale als Sicherheit anzubieten.
theverge.com, usatoday.com, latimes.com

– ANZEIGE –

Stellenanzeigen

Area Sales Manager (m/w/d) Nordrhein-Westfalen

Zum Angebot

Sales Executive - DACH Region

Zum Angebot

Produktbetreuer nationale Gebäude- & E-Ladeinfrastruktur (m/w/d)

Zum Angebot

Ein Kommentar zu “Faraday Future least Werk für E-Auto-Produktion

  1. Pingback: Faraday Future produziert nun in geleaster Produktionshalle | Elektroauto-News.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2017/08/07/faraday-future-least-werk-fuer-e-auto-produktion/
07.08.2017 11:33