14.08.2017 - 11:59

Massive Steigerung der BYD-Kapazitäten für Batterien

byd-batteriezelle-symbolbild

Der chinesische Fahrzeug- und Batteriehersteller BYD will seine Produktionskapazitäten für Batterien noch in diesem Jahr auf 20 GWh erhöhen und damit im Vergleich zu 2016 fast verdreifachen, berichtet „Automobil Produktion“ unter Berufung auf chinesische Medien. 

BYD bereite sich damit auf eine stark steigende Nachfrage im Bereich der E-Mobilität vor. Zuletzt kündigte BYD im Juni an, seine Batterien künftig auch an andere Hersteller von E-Fahrzeugen verkaufen zu wollen – bzw. zu müssen. Hintergrund sind die sinkenden staatlichen Subventionen in China.

Um im Batteriegeschäft wettbewerbsfähig bleiben zu können, sei ein Verkauf der Energiespeicher an Dritte unvermeidlich. Was am Ende wohl auch einer der Gründe für eine massive Steigerung der Kapazitäten ist.

Zum Vergleich streben Tesla und Panasonic in der Gigafactory ab 2020 eine Produktionskapazität von 35 GWh an. Und der chinesische Batteriehersteller Contemporary Amperex Technology (CATL) gar eine Produktionssteigerung bis 2020 auf ganze 50 GWh. Der ambitionierte Batteriehersteller erhielt kurz darauf ein Investment in Höhe von stolzen 1,4 Mrd Dollar. Neue Niederlassungen in Berlin und München sollen die Expansion nach Europa vorantreiben.
automobil-produktion.de

Stellenanzeigen

Ingenieur (m/w/d) für Transformation in der Automobilwirtschaft und Mobilität

Zum Angebot

Inside Sales Manager (m/w/d)

Zum Angebot

Senior Sales Manager (m/w/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2017/08/14/massive-steigerung-der-byd-kapazitaeten-fuer-batterien/
14.08.2017 11:57