13.09.2017

E-Busse für Südtirol: Bozen will Buslinie elektrifizieren

daimler-evobus-clevershuttle-symbolbild

Zu den in Bozen seit Ende 2013 betriebenen fünf Wasserstoffbussen sollen sich nun auch Batterie-elektrische Busse gesellen. Eine nun gestartete Ausschreibung des städtischen Buskonzessionärs SASA sieht zunächst die Anschaffung von vier Modellen vor.

Sowohl in Bozen als auch in Meran hat SASA bereits Tests mit geliehenen E-Bussen absolviert. In einem ersten Schritt sollen nun je zwei 12- Meter- und 18-Meter-Busse mit E-Antrieben angeschafft werden. Die Ausschreibungssumme beläuft sich auf 3,1 Millionen Euro – darin inbegriffen sind auch die Ladeinfrastruktur sowie eine Full-Service-Wartung und Schulungen. Eingesetzt werden sollen die neuen Flottenmitglieder auf der Linie 18 mit Zielort Technologiepark NOI.

Langfristig will SASA sowohl weitere E-Busse als auch Brennstoffzellen-Busse anschaffen. Ziel ist es nach Angaben des Buskonzessionärs in einigen Jahren täglich 25 emissionsfreie Busse auf die Straßen zu schicken.
tageszeitung.it




Stellenanzeigen

ABL – Vertriebsmitarbeiter (m/w) im Bereich eMobility

Zum Angebot

Projektleiter IT Projekte eMobility-Entwicklung von IT Services (m/w) - innogy SE

Zum Angebot

Entwicklungsingenieur Fertigungstechnik (m/w) - Traktionssysteme Austria

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.