16.10.2017 - 14:10

Tesla zeigt neuen Dual-Ladeanschluss am Model S und X

tesla-model-s-elektroauto-gb-china-02

Tesla hat jetzt einen neuen Dual-Connector-Ladeanschluss enthüllt, der mehr als einen Ladestandard unterstützen soll. Auf diese Weise will der Elektro-Pionier aus Kalifornien offenbar größere Alltagstauglichkeit in verschiedenen Regionen sicherstellen. Tesla-Modelle mit CCS sind nur eine Frage der Zeit.

Derzeit ist der Ladeanschluss noch auf der Fahrerseite seitlich im Rücklicht integriert. Beim neuen Ladeanschlussdesign hat Tesla jedoch die Ladeklappe weiter vorne platziert – und bietet dort nun Raum für zwei Ladeanschlüsse. Beispielhaft wird diese Lösung an Model S und Model X demonstriert.

Während Tesla in den USA und Kanada einen eigenen proprietären Stecker nutzt, setzt das Unternehmen in Europa auf den Typ2-Stecker und lädt darüber auch mit Gleichstrom. Das hat zur Folge, dass die Supercharger ausschließlich Tesla-Fahrzeugen zur Verfügung stehen. Um die öffentliche Schnellladeinfrastruktur hierzulande wenigstens einigermaßen nutzen zu können, brauchen Tesla-Fahrer einen CHAdeMO-Adapter. Ansonsten können die Stromer über den Typ-2-Anschluss an öffentlichen Säulen nur mit dem deutlich langsameren Wechselstrom laden.

– ANZEIGE –

Marktübersicht AC- & DC-Ladesäulen

In China nutzt Tesla an den Superchargern das gleiche Ladesystem wie in Europa. Die chinesische Regierung hat für das öffentliche Schnellladenetz aber den Standard GB/T 20234 eingeführt, der sich vom japanischen Standard CHAdeMO unterscheidet. Tesla zeigt im neuen Ladeanschlussdesign zwei parallel angeordnete Anschlüsse mit dem chinesischen Standard und dem bisher verwendeten Typ-2-Gesicht.

  • tesla-model-s-elektroauto-gb-01
  • tesla-model-x-elektroauto-gb-01
  • tesla-model-s-elektroauto-gb-02
  • tesla-model-s-elektroauto-gb-china-02
  • tesla-model-s-elektroauto-gb-china-01
  • tesla-model-x-elektroauto-gb-02

Kein Wunder: China ist der größte Markt der Automobilbranche. Auch Tesla will dort eine eigene Produktionsstätte errichten und hat den auf Elektromobilität umschwenkenden Riesenmarkt fest im Visier. Um die dortige öffentliche Ladeinfrastruktur mit den eigenen Modellen nutzen zu können, startet Tesla nun mit der Integration des GB-Anschlusses. Bisherige Tesla-Besitzer im Reich der Mitte erhalten einen kostenlosen GB-Adapter. Gleichzeitig dürften die Kalifornier aber auch die anderen Märkte wie Europa im Auge haben, um den CCS-Standard hierzulande integrieren zu können. Im bisherigen Design war dafür schlichtweg zu wenig Platz. Letztes Jahr war Tesla der Schnellladeinitiative CharIN beigetreten. Diese entwickelt Schnellladekonzepte auf Basis der CCS-Technologie. Seitdem hatte sich Tesla nicht mehr dazu geäußert. Im Zuge der Einführung des Model 3 wäre durchaus der richtige Zeitpunkt zur Adaption.
electrek.co

– ANZEIGE –

ELECTRIFIC - fahr smarter, lade grünerDie erste App für Elektrofahrer, mit der die Elektromobilität hält, was sie verspricht: Entwickelt von einem EU Forscherteam zeigt sie an, wo und wann man auf einer Strecke “grün” laden kann – also mit hohem Anteil erneuerbaren Stroms. Über eine Verlosung können 100 Nutzer, die “grün” laden, Gutscheine bekommen.
Hier geht’s zur App >>

Stellenanzeigen

Senior Battery Systems Engineer (m/w/d)

Zum Angebot

Projektleiter für Elektromobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Sales-Manager – E-Mobility (m/w/d)

Zum Angebot

4 Kommentare zu “Tesla zeigt neuen Dual-Ladeanschluss am Model S und X

  1. Oliver

    Kein CCS im Model 3 wäre für mich schon fast ein NO-GO.

  2. hugo

    tja, warum nicht den kleinsten, etablierten Stecker verwenden….wer nutzt gleichzeitig AC und DC zum Laden??

  3. Pingback: Elektroauto-Verkäufe in China können Rekordhöhe von 700.000 Einheiten im Jahr 2017 erreichen | Elektroauto-News.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2017/10/16/tesla-zeigt-neuen-dual-ladeanschluss-am-model-s-und-x/
16.10.2017 14:10