07.12.2017

EasyMile plant elektrifizierten 12-Meter-Bus

easymile-ez10-symbolbild

Der durch sein für zwölf Personen ausgelegtes Elektro-Shuttle EZ10 bekannte französische Hersteller EasyMile will zusammen mit seinen Partnern Iveco, Sector, Transpolis, ISAE-SUPAERO, Ifsttar, Inria und Michelin neue Technologien für autonome Full-Size-Busse entwickeln. 

Geplant sei ein fahrerloser 12-Meter-Bus für mindestens 100 Passagiere, der entweder mit einem reinen Elektro- oder zumindest einem Hybridantrieb ausgerüstet werden soll. Das Projekt wird von der französischen Regierung gefördert.

Erst im Oktober dieses Jahres kündigte EasyMile eine Partnerschaft mit TLD an, um die ersten fahrerlosen Gepäcktraktoren zu entwickeln. Derweil wird der bereits im Jahr 2014 vom französischen Hersteller produzierte EZ10 in über 20 Ländern eingesetzt. Laut EasyMile haben die E-Shuttle schon über 120.000 Kilometer zurückgelegt.
intelligenttransport.com, easymile.com




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.