21.12.2017 - 14:48

Bogestra beschafft 2018 zehn E-Busse

bogestra-hybridbus-symbolbild

Die Bochum-Gelsenkirchener Straßenbahnen (Bogestra) haben beschlossen, 2018 zehn Elektrobusse zu beschaffen, um die Linien 354 in Bochum und 380 in Gelsenkirchen komplett elektrisch zu bedienen. Im Jahr 2020 plant die Bogestra bereits mit 20 E-Bussen. 

Auf den „grünen Linien“ werden Solo-Wagen eingesetzt, das sind rund 12 Meter lange E-Busse. Mit der Umstellung auf elektrische Busse werden ab 2019 im gesamten Betriebsgebiet von Bogestra keine Diesel-Busse mit der Euro-4-Norm mehr fahren. Und das hat seinen Grund.

Die Städte Bochum und Gelsenkirchen und ihr Verkehrsunternehmen wollen in Bezug auf die Luftreinhaltung sofort handeln. “Dies erfordert zwangsweise, dass die Bundesregierung das Sofortprogramm Saubere Luft 2017-2020 auch umsetzt und die versprochenen Fördermittel direkt bei den kommunalen Akteuren ankommen”, gibt die Bogestra in einer Pressemitteilung zu verstehen. Im Zuge des Sofortprogramms hat das Bundesverkehrsministerium jetzt 60 Förderbescheide an deutsche Kommunen überreicht. Damit sollen die Kommunen ihre Maßnahmen für bessere Luftqualität passgenau ausarbeiten können.
waz.de, bogestra.de

– ANZEIGE –

EcoG

Stellenanzeigen

Procurement Specialist (m/f/d)

Zum Angebot

Leitung Technik Elektromobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Sales Application Manager eMobility (m/w/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2017/12/21/bogestra-beschafft-zehn-e-busse-in-2018/
21.12.2017 14:16