19.02.2018 - 11:55

Türkei plant drei E-Modelle auf einheitlicher Plattform

nevs-saab-9-3-symbolbild

Das im November gegründete türkische Konsortium zur lokalen E-Auto-Fertigung präzisiert seine Planungen: Demnach sollen drei Elektro-Modelle auf einer gemeinsamen Plattform kreiert werden – und das erste E-Auto 2021 in Serienproduktion gehen.

Beim ersten Fahrzeug soll es sich um eine E-Limousine mit Range Extender auf Basis des Saab 9-3 handeln. Eine entsprechende Lizenz zur Nutzung der Technologie hatte die Türkei bereits 2015 von der Saab-Nachfolgefirma National Electric Vehicle Sweden (NEVS) erworben. Der Prototyp des ersten Modells soll neuen Angaben zufolge 2019 fertig sein. Langfristig will die Türkei ihre E-Autos auch auf den Weltmärkten positionieren.

Das vor wenigen Monaten aus der Taufe gehobene Konsortium besteht aus den in der Autoindustrie beheimateten Unternehmen Anadolu, BMC und Kıraç sowie aus Türkeis größtem Mobilfunkbetreiber Turkcell und dem Mischkonzern Zorlu, der unter anderem Computer und Weißwaren produziert.

In Zusammenarbeit mit dem türkischen Ministerium für Wissenschaft, Industrie und Technologie und der Union der türkischen Handelskammern und Warenbörsen (TOBB) soll nun ein auf 15 Jahre ausgelegter Investmentplan erarbeitet worden sein. Bisher operiert das Konsortium von einem Projektbüro in Istanbul aus. Eine Entscheidung zum künftigen Produktionsstandort ist noch nicht gefallen.
dailysabah.com, hurriyetdailynews.com

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Projektleiter für Elektromobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Sales-Manager – E-Mobility (m/w/d)

Zum Angebot

Account Manager Reseller 100% (m/w/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2018/02/19/tuerkei-plant-drei-e-modelle-auf-einheitlicher-plattform/
19.02.2018 11:55