15.11.2017 - 14:54

Joint Venture für erstes türkisches E-Auto gegründet

nevs-saab-9-3-symbolbild

Schon seit mehreren Jahren gibt es in der Türkei Pläne für ein „nationales Elektroauto“. Nun gibt es neue Infos: Ein türkisches Firmenkonsortium schließt sich zusammen, um 2019 einen ersten Prototypen zu präsentieren und 2021 in die Serienproduktion zu gehen.

Dem Konsortium gehören die fünf Zulieferer Anadolu Group, BMC, Kıraça Holding, Turkcell und Zorlu Holding an. Bei der Gründung des Joint Ventures im Präsidentenpalast in Ankara versprach der umstrittene Präsident Recep Tayyip Erdoğan seine volle Unterstützung für das Projekt.

Beim ersten Fahrzeug soll es sich um eine E-Limousine mit Range Extender auf Basis des Saab 9-3 handeln. Eine entsprechende Lizenz zur Nutzung der Technologie hatte die Türkei bereits 2015 von der Saab-Nachfolgefirma National Electric Vehicle Sweden (NEVS) erworben.
hurriyetdailynews.comautonews.com

— Anzeige —

innogy - Faires Laden für ElektromobilistenFaires Laden für Elektromobilisten: Genau wissen, wie viel man tankt – an der Zapfsäule ist das normal, an der Ladesäule noch immer nicht Standard. innogy bietet seit 2014 uneingeschränkt eichrechtskonforme Ladelösungen an. Über das White-Label-Angebot können nun Energieversorger die eichrechtskonformen Lösungen für den Aufbau und Betrieb der eigenen Ladeinfrastruktur nutzen.
Zum Artikel >>

Stellenanzeigen

Senior-Projektmanager (w/m/d) Elektromobilität

Zum Angebot

Laborleiter Elektrochemie

Zum Angebot

Elektroingenieur für den Qualitätsbereich (m/w/d)

Zum Angebot

Ein Kommentar zu “Joint Venture für erstes türkisches E-Auto gegründet

  1. Tomasi Tupou

    Es gab bereits ein türkisches Elektroauto von Toruk. Die sind aber nicht mehr existent. Schade. War ein schönes Auto.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2017/11/15/joint-venture-fuer-erstes-tuerkisches-e-auto-gegruendet/
15.11.2017 14:47