01.03.2018 - 11:22

Nio hofft bei Börsengang in den USA auf 2 Mrd Dollar

nio-es8-e-suv-08

Das chinesische Start-up Nio will noch in diesem Jahr den Gang an die US-Börse wagen. Dieser Schritt soll bis zu 2 Milliarden Dollar in die Firmen-Kasse spülen. Unter Berufung auf Insider berichtet Reuters, dass Nio für die Vorbereitung des Börsengangs bereits acht Banken engagiert hat.

Mit dem neuen Kapital will das in Shanghai ansässige Start-up demnach seine Expansion finanzieren und Investitionen in Bereichen wie autonomes Fahren und Batterietechnologien ermöglichen.

Ende vergangenen Jahres präsentierte Nio sein Debütmodell für den chinesischen Markt: Beim ES8 handelt es sich um einen elektrischen SUV mit sieben Sitzen und Akku-Tausch-Option. Mit dem inzwischen vollzogenen Marktstart hebt sich Nio unter den vielen chinesischen E-Auto-Start-ups hervor, denn der Großteil ist aktuell über die Präsentation von Fahrzeugkonzepten noch nicht hinausgekommen.

Erst im November soll Nio in seiner jüngsten Finanzierungsrunde mehr als 1 Milliarde Dollar eingenommen und in der Folge seinen Wert auf rund 5 Milliarden Dollar gesteigert haben. Das frische Geld stammte u.a. vom bestehenden Investor Tencent. Darüber hinaus kündigte das Unternehmen im Januar die Gründung eines Gemeinschaftsunternehmens mit der Guangzhou Automobile Group (GAC) an.
uk.reuters.com

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Key Account Manager (m/w/d) Elektromobilität

Zum Angebot

Mitarbeiter (m/w/d) für die Digitalisierung der Mobilität, Wirtschaftsverkehr, Fahrzeugbau

Zum Angebot

Programm-/Projektmanager (m/w/x) Elektromobilität

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2018/03/01/nio-hofft-bei-boersengang-in-den-usa-auf-2-mrd-dollar/
01.03.2018 11:34