22.03.2018

MAN legt den TGE ab Sommer als E-Transporter auf

man-etge-elektro-transporter

Nach dem Vorbild des Schwestermodells VW Crafter wird auch MAN seinen TGE als Elektro-Transporter auf den Markt bringen. Der MAN eTGE soll ab Juli in die Serienfertigung gehen und Kunden eine Reichweite von bis zu 160 Kilometern offerieren.

Auch MAN rüstet sich damit für den urbanen Lieferverkehr der Zukunft: Mit dem eTGE bietet das zum Volkswagen-Konzern gehörende Unternehmen ab diesem Sommer einen E-Transporter mit 100 kW Leistung und einer Zuladung von bis zu 1.700 Kilo auf. Es handelt sich beim eTGE um MANs erstes Serienfahrzeug mit rein elektrischem Antrieb.

Die Akku-Module des Stromers sind im Boden des Fahrzeugs verbaut und kommen auf eine Kapazität von 36 kWh. Was die Ladezeiten angeht, liefert MAN folgende Übersicht: „Mit einer 40 kW-Ladestation sind in 45 Minuten 80 Prozent der Batterie befüllt. An einer Wallbox mit Drehstrom lässt sich der MAN eTGE nach knapp fünfeinhalb Stunden wieder voll einsetzen. Bei Ladevorgängen mit 220V Wechselspannung sind circa 9 Stunden für eine vollständige Ladung nötig.“ Im Idealfall verliert die Batterie nach Herstellerangaben binnen zehn Jahren und rund 2.000 Ladezyklen nur 15 Prozent ihrer Kapazität. Darüber hinaus seien einzelne Module auswechselbar.

Kaum überraschend weist der künftige Stromer damit übereinstimmende Leistungsdaten mit dem eCrafter auf. Sowohl der TGE als auch der Crafter und e-Crafter laufen in Polen vom Band. Dreimal dürfen wir also raten, wo der eTGE wohl produziert werden wird.

Preislich startet der E-Transporter bei rund 69.500 Euro. MAN hat vor allem Flottenbetreiber als Zielgruppe für den eTGE im Auge und beruft sich dabei auf Statistiken, wonach drei Viertel aller innerstädtischen Transporte mit der theoretischen Reichweite von 160 Kilometern machbar sind. Erste Kaufverträge seien bereits unterzeichnet, heißt es weiter. Vorerst werde der Stromer in Ballungsräumen in Deutschland, Österreich, Belgien, Frankreich, Norwegen und den Niederlanden zum Einsatz kommen.

Ende des vergangenen Jahres hatte MAN bereits angekündigt, bis zum Jahr 2020 rund 2,4 Mrd Euro in die Modernisierung seiner Unternehmensstandorte zu investieren. Ein „mittlerer dreistelliger Millionenbetrag“ soll auch in die Elektromobilität fließen.
auto-medienportal.net, mantruckandbus.com

– ANZEIGE –

EAV MünchenEAV Mobility – Pionier der E-Autovermietung ab jetzt auch in München: Die E-Autovermietung EAV Mobility ist 2016 in Stuttgart gestartet und expandiert jetzt mit verschiedenen Tesla Model S und Model X nach München. Zum Kennenlernen bieten wir die Wochenendmiete in unseren Tesla Model S 90D mit AP 2.0 und 700 Frei-km für 599€ inkl. MwSt. an.
www.eav-mobility.de >>

Stellenanzeigen

Planer/in Fertigung Produkt & Prozesse E-Motoren - Porsche

Zum Angebot

Projektmanager (m/w) Ladeinfrastruktur - Digital Energy Solutions

Zum Angebot

B2B Sales Manager / Sales Specialist (m/w) - eeMobility

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2018/03/22/man-legt-den-tge-ab-sommer-als-e-transporter-auf/
22.03.2018 16:34