03.04.2018 - 15:29

BYD spaltet Akku-Geschäft ab und plant Börsengang

daimler-byd-denza-400-electric-car-elektroauto-china-batterie-battery

BYD will laut einem Bericht von “Gasgoo” sein Batterie- und Photovoltaik-Geschäft in ein separates Unternehmen ausgliedern und dieses an die Börse bringen. Der Schritt ist ohne Zweifel als Kampfansage an reine Batteriehersteller zu werten.

Schon im November kündigte BYD an, seinen Fokus künftig verstärkt auf das Batteriegeschäft zu verlagern. Neben einer Steigerung der Akku-Produktion war schon zu jenem Zeitpunkt von einer möglichen Abspaltung des Batteriegeschäfts die Rede. Hintergrund ist, dass BYDs Umsätze im Zuge der sinkenden E-Auto-Subventionen in China und steigernder Konkurrenz zurückgehen.

Um dem entgegenzuwirken, wird das Unternehmen nun mit einem separaten Geschäftszweig zu seinen Wurzeln zurückkehren und künftig Dritthersteller mit Batterien beliefern. Bereits vor knapp einem Jahr war sich das Unternehmen darüber bewusst, dass der Verkauf der Energiespeicher an externe Abnehmer unvermeidlich sein würde, um wettbewerbsfähig zu bleiben.

Laut “Gasgoo” könnte BYD im laufenden Jahr eine Produktionskapazität von 28 GWh erreichen und damit allen voran den Rivalen CATL auf Trab halten.
autonews.gasgoo.com




Stellenanzeigen

Gebietsleiter Vertrieb Ladeinfrastruktur im Außendienst Südwest (m/w/d)

Zum Angebot

Produktmanager eMobility (m/w/d)

Zum Angebot

Senior Consultant (m/w/d) – Elektromobilität

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2018/04/03/byd-spaltet-akku-geschaeft-ab-und-plant-boersengang/
03.04.2018 15:19