04.04.2018 - 16:54

Trondheim ordert 58 Gelenk-Hybridbusse von Van Hool

van-hool-exqui-city-trambus-hybridbus-hybrid-bus

Der belgische Hersteller Van Hool hat aus dem norwegischen Trondheim seinen bisher größten Auftrag für Trambusse erhalten. Der Busbauer unterzeichnete einen Vertrag über die Lieferung von 58 Doppelgelenk-Hybridbussen.

Die Fahrzeuge des Modells Exqui.City sollen bis Mitte 2019 an die örtlichen Busunternehmen Nettbuss (44 Stück) und Tide (14) gehen, die im Auftrag der ÖPNV-Gesellschaft Trondheim AtB fahren.

Die ersten beiden Busse könnten das Werk in Koningshooikt bereits im Dezember dieses Jahres in Richtung Trondheim verlassen, der Rest folgt dann aller Wahrscheinlichkeit nach zwischen März und Juni 2019.

Geschäftsführer Filip Van Hool geht davon aus, dass bei der jetzigen Entscheidung die gute Erfahrung mit den bereits seit 2014 im norwegischen Bergen eingesetzten Trambussen des Typs Exqui.City eine Rolle gespielt hat. Zum Einsatz kommen soll in Trondheim die 24-Meter-Hybrid-Variante, die mit Biodiesel und Strom angetrieben wird. Vorgesehen ist die Elektrifizierung von drei Linien. Ein auf 10 Jahre angelegter Instandhaltungsvertrag läuft über Van Hools Kooperationspartner Busnor. Bereits in Bergen arbeiten beide Unternehmen zusammen. Dort sind seit 2014 zwei Trambusse unterwegs.

Nach eigenen Angaben finden sich in Van Hools Bestellbüchern Auftraggeber aus elf Ländern, die zusammen bisher gut 250 Fahrzeuge geordert haben. Der Exqui.City soll außer in Bergen unter anderem in den Städten Metz, Martinique, Pau und Nîmes (alle Frankreich), Barcelona (Spanien), Parma (Italien), Genf (Schweiz), Luxemburg (Luxemburg), Malmö (Schweden), Hamburg (Deutschland), Linz (Australien), Belfast (UK) und Noordrand Brussels/De Lijn (Belgien) bereits im Dienst sein oder bald zum Einsatz kommen.

Aus Deutschland verbuchte der belgische Hersteller jüngst übrigens ebenfalls einen Großauftrag – allerdings nicht zur Lieferung von E-Fahrzeugen, sondern über 40 Brennstoffzellen-Busse. Auftraggeber sind der Regionalverkehr Köln (RVK) und die Wuppertaler Stadtwerke (WSW). Van Hool produziert bereits seit 2005 Brennstoffzellen-Busse – anfangs exklusiv für den US-Markt, seit 2017 auch für Europa. Nach eigenen Angaben hat das Unternehmen seitdem 53 Brennstoffzellen-Busse und acht wasserstoffbetriebene Trambusse gebaut.
auto-medienportal.net, eurotransport.de, vanhool.be

— Anzeige —

innogy - Faires Laden für ElektromobilistenFaires Laden für Elektromobilisten: Genau wissen, wie viel man tankt – an der Zapfsäule ist das normal, an der Ladesäule noch immer nicht Standard. innogy bietet seit 2014 uneingeschränkt eichrechtskonforme Ladelösungen an. Über das White-Label-Angebot können nun Energieversorger die eichrechtskonformen Lösungen für den Aufbau und Betrieb der eigenen Ladeinfrastruktur nutzen.
Zum Artikel >>

Stellenanzeigen

Vertriebsmanager (m/w/d) E-Mobilität für Norddeutschland

Zum Angebot

B2B Sales Manager / Sales Specialist (m/w)

Zum Angebot

Elektroingenieur für den Qualitätsbereich (m/w/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2018/04/04/trondheim-ordert-58-gelenk-hybridbusse-von-van-hool/
04.04.2018 16:38