16.04.2018 - 16:59

Göttingen nimmt erstes Hybridbus-Trio in Betrieb

volvo-7900-hybridbus-02

Die Göttinger Verkehrsbetriebe (GöVB) setzen ab sofort ihre drei ersten Hybridbusse ein. Gegen Jahresende sollen drei weitere Hybridbusse hinzukommen. Ab 2019 oder 2020 könnten in Göttingen die ersten vollelektrischen Busse in Betrieb gehen.

Die Bestellung für das Trio ging im vergangenen September bei Volvo ein. Gut ein halbes Jahr später kann’s losgehen: Die drei Teilzeit-Stromer werden auf den Linien 41 und 42 verkehren, denn Start- und Endpunkt der beiden Routen liegen unweit des Betriebsgeländes in Grone, wo die Busse nach jeder Tour durch die Stadt in etwa sechs Minuten zwischengeladen werden. Die entsprechende OppCharge-Ladestation hat ABB geliefert. Die Zwischenladung erfolgt mit 150 kW, die Ladestation ist jedoch bereits auf 300 kW ausgelegt, um auch für die spätere Aufladung rein elektrischer Busse gerüstet zu sein.

Pro Bus haben die GöVB 435.000 Euro bezahlen müssen, allerdings schoss das Land Niedersachsen je 138.000 Euro zu. Die Hybridbusse von Volvo können zwischen zwei Ladevorgängen gut sieben Kilometer rein elektrisch fahren. In Göttingen werden die „Elektro-Kilometer“ stets für die Abschnitte in der Innenstadt, am Klinikum und am Bahnhof genutzt.
goettinger-tageblatt.de

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Project & Sales Manager for Urban Charging Hubs (f/m/x)

Zum Angebot

Mitarbeiter Batterie Assemblierung

Zum Angebot

IT Specialist Business Solutions & Infrastructure (m/w/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2018/04/16/goettingen-nimmt-erstes-hybridbus-trio-in-betrieb/
16.04.2018 16:00