17.04.2018 - 14:57

E.ON dehnt eMobility-Aktivitäten auf Norwegen aus

eon-daenemark-ladestation-symbolbild

Der Energieriese E.ON erweitert sein Geschäftsfeld Elektromobilität International auf Norwegen. Im eMobility-Vorzeigeland bewirbt E.ON ab sofort mit einer landesweiten Kampagne seine Mobilitäts-Angebote für Privatkunden, Unternehmen und Kommunen.

Der Markteintritt in Norwegen wird von E.ONs eMobility-Einheit für Nordeuropa mit Sitz in Kopenhagen organisiert. In Dänemark betreibt E.ON nach eigenen Angaben das größte öffentliche Ladenetz für Elektrofahrzeuge. Stand Dezember 2017 verfügte E.ON dort über 1.300 Ladepunkte.

In Norwegen will sich E.ON nun ebenfalls als Anbieter von Lösungen für Elektromobilität profilieren. Dabei setzt der Konzern vor allem auf privat bzw. öffentlich nutzbare Ladesysteme und Konzepte für die Umstellung gewerblicher Fahrzeugflotten auf E-Autos. Darüber hinaus will E.ON mithilfe von kooperierenden Carsharing-Anbietern, Fahrzeugherstellern und Leasinggesellschaften auch „E-Fahrzeuge in Kombination mit Ladelösungen vermarkten“.

In Deutschland steigt E.ON durch die Übernahme der RWE-Tochter Innogy bekanntlich in Kürze zum größten nationalen Ladeinfrastruktur-Betreiber auf.
eon.com

Stellenanzeigen

(Junior) Sales Manager im technischen Vertrieb – B2B E-Mobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Standort Planer eMobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Product Manager eMobility Services (m/w/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2018/04/17/e-on-dehnt-e-mobilitaets-aktivitaeten-auf-norwegen-aus/
17.04.2018 14:57