17.05.2018 - 17:51

Korea enthüllt ehrgeizige Elektrifizierungs-Roadmap

elektroauto-ladestation-ladestecker-typ-2

Die Regierung Südkoreas will laut einem Bericht des koreanischen Senders KBS World sämtliche Busse und Lkw des Landes bis zum Jahr 2030 durch Batterie-elektrische oder mit Wasserstoff betriebene Exemplare ersetzen.

Dies soll die Regierung im Rahmen eines Treffens zum Thema innovatives Wachstum in Seoul enthüllt haben, dem auch Präsident Moon Jae-in beiwohnte. Als weitere Ziele gelten: die Anzahl der Schnellladestationen für E-Autos bis zum Jahr 2022 auf etwa 10.000 zu steigern und bis zum Jahr 2020 insgesamt 10.000 Elektro-Zweiräder für die Post anzuschaffen. Die Anzahl von Wasserstoff-Tankstellen soll noch im Laufe dieses Jahres von zwölf auf 18 Stück angehoben werden.
world.kbs.co.kr

Service4Charger

– ANZEIGE –

Ob Ladesäule oder kompletter Ladepark – Service4Charger macht es möglich: Die passende Ladeinfrastruktur planen, aufbauen lassen und anschließend betreiben, das ist für viele Menschen noch „Neuland“. Service4Charger stellt sich deshalb an die Seite von Energieversorgern, Autohäusern, Unternehmen sowie Privatpersonen – und unterstützt von der Planung bis zum Betreiben komplexer Infrastruktur. Alle Infos finden Sie hier >>

Stellenanzeigen

Vertriebsmanager Elektromobilität (m/w/d) Zielgruppe Kommunal

Zum Angebot

Manager Live-Kommunikation (m/w/x) NIP (50%)

Zum Angebot

Technischer Projektleiter e-Mobilität (w/m)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2018/05/17/korea-enthuellt-ehrgeizige-elektrifizierungs-roadmap/
17.05.2018 17:02