02.06.2018 - 12:25

Kalifornien & New York fördern Ladeinfrastruktur-Ausbau

proterra-tritium-veefil-dc-charging-station-ladestationv

Die kalifornische Regulierungsbehörde hat neue Projekte von heimischen Energieversorgern zum weiteren Ausbau der Ladeinfrastruktur mit einem Volumen von 768 Millionen Dollar genehmigt. Auch der US-Bundesstaat New York drückt beim Ladeinfrastruktur-Ausbau aufs Tempo.

Dabei geht es im Gegensatz zu früheren Programmen für E-Autos in Kalifornien vorrangig um Ladestationen für elektrische Lkw und Busse. Unter anderem wollen Pacific Gas and Electric und Southern California Edison an mehr als 1.570 Standorten Kaliforniens Ladeinfrastruktur für E-Nutzfahrzeuge schaffen. San Diego Gas & Electric will zudem bis zu 60.000 Kunden mit Zuschüssen bei der Installation von Heimladern unterstützen.

Auch der US-Bundesstaat New York drückt beim Ausbau der Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge aufs Tempo: In das von Gouverneur Andrew Cuomo nun angekündigte neue Programm Evolve NY der New York Power Authority sollen bis zum Jahr 2025 insgesamt 250 Millionen Dollar fließen. In der ersten Phase sind bis Ende 2019 unter anderem bis zu 200 Schnellladestationen entlang wichtiger Autobahnkorridore und in ausgewählten städtischen Gebieten geplant.
sfchronicle.com (Kalifornien), governor.ny.govnypa.gov (beide New York)

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Product Manager eMobility Services (m/w/d)

Zum Angebot

Manager (w/m/d) Ladeinfrastruktur E-Mobilität

Zum Angebot

Standort Planer eMobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2018/06/02/kalifornien-new-york-foerdern-ladeinfrastruktur-ausbau/
02.06.2018 12:25