03.07.2018 - 11:14

MEGA-E: Allego eröffnet ersten Standort in Eindhoven

allego-mega-e-charging-station-ladestation

Startschuss für das paneuropäische Ladenetz MEGA-E: Im niederländischen Eindhoven sind jetzt am ersten Standort des Netzwerks Ladesäulen mit einer Leistung von bis zu 350 kW eingeweiht worden.

Der Ladepark findet sich auf dem Gelände des Van der Valk-Hotels, in unmittelbarer Nähe der Autobahnen A2 und A67. Für das MEGA-E-Projekt wird Allego in Europa insgesamt 322 ultraschnelle Ladesäulen und 39 multimodale Ladestationen errichten. MEGA-E steht für Metropolitan Greater Areas Electrified und soll sich ab 2025 über mindestens zehn europäische Metropolen erstrecken. Die EU fördert das Projekt mit 29 Millionen Euro.

In den Fokus nimmt Allego zunächst Belgien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Lettland, Litauen, Luxemburg, die Niederlande, Polen, Schweden und Großbritannien. Ziel sei es, eine europäische Schnellladeinfrastruktur zu schaffen, die mit E-Säulen von bis zu 350 kW die Ladezeiten von Elektroautos der nächsten Generation verkürzt sowie Metropolen mit intelligenten multimodalen Charging Hubs ausstattet. Wobei Allego unter Charging Hubs beispielsweise Park-and-Ride-Einrichtungen und Verkehrsknotenpunkte wie Bahn- und Busbahnhöfe versteht, die „sowohl ultraschnelles als auch langsames Laden von E-Taxis oder E-Bussen und somit auch E-Car-Sharing sowie E-Logistik am selben Ort ermöglichen“.

Auch die neuen HPC-Säulen in Eindhoven sind laut Allego Bestandteil eines solchen Charging Hubs, der künftig 50 Ladepunkte mit unterschiedlichen Ladeleistungen an einem Ort versammelt. „Der Standort verfügt über 24 Tesla Supercharger und die Allego Charging Plaza mit 16 Ladepunkten und je 22 kW Leistung. Mithilfe einer intelligenten Software wird die vorhandene Energie auf die angeschlossenen Fahrzeuge verteilt. Es gibt insgesamt vier Ladepunkte mit bis zu 350 kW für Elektrofahrer. Zwei zusätzliche Parkplätze sind mit dem Allego Triple Charger (50 kW) ausgestattet. Außerdem stehen vier reguläre Ladestationen (11 kW) zur Verfügung“, fasst Allego zusammen.

Im Rahmen des MEGA-E-Vorhabens arbeitet das Unternehmen mit lokalen und internationalen Partnern zusammen. Ursprünglich wollte sich Fortum Charge & Drive gemeinsam mit Allego als Investor an dem paneuropäischen Projekt beteiligen. Im März gaben die Finnen jedoch bekannt, dass sie es sich andere Prioritäten setzen wollen. Sie ziehen es nach eigener Aussage vor, sich auf den Norden und die Integration von PlugSurfing zu konzentrieren.
allego.eu

— Anzeige —

innogy - Faires Laden für ElektromobilistenFaires Laden für Elektromobilisten: Genau wissen, wie viel man tankt – an der Zapfsäule ist das normal, an der Ladesäule noch immer nicht Standard. innogy bietet seit 2014 uneingeschränkt eichrechtskonforme Ladelösungen an. Über das White-Label-Angebot können nun Energieversorger die eichrechtskonformen Lösungen für den Aufbau und Betrieb der eigenen Ladeinfrastruktur nutzen.
Zum Artikel >>

Stellenanzeigen

Senior-Projektmanager (w/m/d) Elektromobilität

Zum Angebot

Laborleiter Elektrochemie

Zum Angebot

Elektroingenieur für den Qualitätsbereich (m/w/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2018/07/03/mega-e-allego-eroeffnet-ersten-standort-in-eindhoven/
03.07.2018 11:02