22.08.2018 - 11:30

GT X Experimental: Opel zeigt elektrisches City-SUV

opel-gt-x-experimental-e-suv-concept-car-2018-02

Opel präsentiert mit der Studie GT X Experimental ein kompaktes City-SUV, das einen Ausblick auf künftige Opel-Modelle liefert. Gemäß dem Versprechen von Opel, bis 2024 alle Baureihen zu elektrifizieren, handelt es sich dabei um ein rein elektrisch angetriebenes Fahrzeug. 

Den City-SUV bezeichnet der deutsche Autobauer als nächsten „PACE“-Meilenstein, dem im November vorgestellten Sanierungsplan, mit dem Opel im PSA-Konzern ab 2020 die Rückkehr in die Profitabilität gelingen soll.

Das Konzeptfahrzeug ist gerade einmal 4,06 Meter lang, 1,83 Meter breit und 1,53 Meter hoch. Der Radstand beträgt 2,62 Meter. Zum Vergleich: Der Hyundai Kona Elektro kommt auf eine Länge von 4,18 Meter, ist 1,80 Meter breit und 1,57 Meter hoch. Radstand: 2,60 Meter. Über die Leistung des elektrischen Antriebsstrangs ist bisher noch nichts bekannt. Lediglich zur Batteriekapazität äußern sich die Rüsselsheimer und teilen mit, dass der Elektro-SUV über einen 50 kWh großen Akku verfügen wird. Und dieser könne zudem auch induktiv geladen werden.

  • opel-gt-x-experimental-e-suv-concept-car-2018-04
  • opel-gt-x-experimental-e-suv-concept-car-2018-06
  • opel-gt-x-experimental-e-suv-concept-car-2018-05
  • opel-gt-x-experimental-e-suv-concept-car-2018-08
  • opel-gt-x-experimental-e-suv-concept-car-2018-03
  • opel-gt-x-experimental-e-suv-concept-car-2018-01
  • opel-gt-x-experimental-e-suv-concept-car-2018-07

SUVs müssen laut Opel effizienter werden. Deshalb basiert der GT X Experimental auf einer „Leichtbau-Architektur, hat einen kleineren ökologischen Fußabdruck und fährt auf 17-Zoll-Rädern, die optisch größer erscheinen – gut für Fahrkomfort und Außenwirkung gleichermaßen“. Doch tiefer lassen die Rüsselsheimer noch nicht blicken. Als Karosserietyp wurde bewusst ein SUV gewählt. „Es sind die beliebtesten Fahrzeuge auf dem Markt“, teilt Opel-Chef Michael Lohscheller mit. Der Autobauer rechnet damit, dass 2021 rund 40 Prozent aller verkauften Opel-Fahrzeuge SUVs sein werden. Aufbauen soll dieser laut „Automobilwoche“ auf der PSA-Konzernplattform CMP (auch EMP1-Plattform genannt).

Einen Zeitplan für das Konzeptfahrzeug nannte Opel bisher noch nicht. Doch klar ist: Bis 2024 werden laut dem Sanierungsplan alle europäischen Pkw-Baureihen auch rein elektrisch oder als Plug-in-Hybride angeboten. Bis 2020 wird Opel/Vauxhall laut dem neuen Opel-Chef Michael Lohscheller zunächst einmal vier elektrifizierte Modellreihen auf dem Markt haben, dazu zählen der Grandland X PHEV sowie die nächste Corsa-Generation mit einer rein Batterie-elektrischen Variante. Dessen Produktionsstart im spanischen Werk in Saragossa für 2020 angekündigt ist. Insofern ist die nun vorgstellte Studie GT X Experimental nicht mehr als ein kommunikativer Brückenschlag in die elektrische Zukunft von Opel.
automobilwoche.de, opel.com

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Product Manager eMobility Services (m/w/d)

Zum Angebot

Manager (w/m/d) Ladeinfrastruktur E-Mobilität

Zum Angebot

Standort Planer eMobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Ein Kommentar zu “GT X Experimental: Opel zeigt elektrisches City-SUV

  1. Chris

    wer kommt eigentlich immer auf diese bekloppten Türen bei den concept cars? Das ist doch im Alltag schon beim i3 mit erheblich kürzeren Türen ein Graus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2018/08/22/gt-x-experimental-opel-zeigt-elektrisches-city-suv/
22.08.2018 11:30