28.08.2018

Elektrifizierte Vespa von Piaggio geht in Produktion

piaggio-vespa-elettrica-e-scooter-elektroroller

Endlich gibt’s den Kultroller mit E-Antrieb: Piaggio kündigt für September den Produktionsstart seiner Vespa Elettrica an. Neben einer vollelektrischen Version wird der italienische Zweiradhersteller auch eine Hybrid-Version mit zusätzlichem Generator auf den Markt bringen.

Piaggio ist spät dran: Vor knapp zwei Jahren präsentierte das Unternehmen das E-Konzept seiner Vespa erstmals auf der EICMA und kündigte an, im zweiten Halbjahr 2017 mit Produktion und Verkauf starten zu wollen. Mit einem Jahr Verzug wird’s nun endlich konkret: Ab September wird die in der Toskana ansässige Traditionsfirma die elektrifizierten Versionen des Motorrollers in ihrem Werk in Pontedera fertigen.

Mit knapp 4.000 Euro für die 45-km/h-Variante allerdings kein Schnäppchen. In seiner Mitteilung schreibt Piaggio, dass sich der Preis am Luxussegment des Motorrollermarkts orientiere. Bestellt werden könne die E-Vespa ab Anfang Oktober online. Erste Auslieferungen werden dann Ende Oktober erwartet, wobei Piaggio von einer schrittweisen Markteinführung spricht, die in Europa beginnen und ab 2019 auf die USA und Asien ausgedehnt werden soll.

Erste technische Daten verrieten die Italiener bereits bei der Vorstellung der Serienversion im vergangenen November. Der Elektromotor weist eine Dauerleistung von 2 kW, eine Spitzenleistung von 4 kW und ein Drehmoment von 200 Nm auf. Die unter dem Sitz verbaute Lithium-Ionen-Batterie soll samt KERS-System eine Reichweite von 100 km ermöglichen. Die Hybrid-Version kann nach Herstellerangaben bis zu 200 km weit fahren – davon 50 km rein elektrisch.

Was die Ladedauer betrifft, spricht Piaggio von 4 Stunden. Die Batterie soll bis zu 1.000 Ladezyklen mitmachen, „was einer Reichweite zwischen 50.000 und 70.000 km bzw. einer Nutzungsdauer von etwa 10 Jahren entspricht“, heißt es in der Mitteilung weiter. Aufgeladen werden kann die Batterie auch an der Haushaltssteckdose.
motorradreporter.com, spiegel.de, piaggiogroup.com

– ANZEIGE –

Mennekes Eichrecht

Stellenanzeigen

B2B Sales Manager / Sales Specialist (m/w) - eeMobility

Zum Angebot

Software Projektmanager eMobility (m/w/d) - ABL

Zum Angebot

Produktentwickler (m/w) - KEBA

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Ein Kommentar zu “Elektrifizierte Vespa von Piaggio geht in Produktion

  1. Ein bisschen spät und ein bisschen teuer 🙁
    Ob Piaggio damit auf dem Zukunftmarkt elektrischer Zweiräder bestehen kann,
    wage ich zu bezweifeln.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2018/08/28/elektrifizierte-vespa-von-piaggio-geht-in-produktion/
28.08.2018 10:11