19.09.2018 - 14:33

Daimler investiert in Proterra / E-Schulbus geplant

daimler-thomas-built-buses-elektrobus-saft-liner-c2-electric-bus-schulbus-usa

Daimler Trucks & Buses investiert in den US-amerikanischen Elektrobus-Hersteller Proterra, mit dem auch eine strategische Partnerschaft vereinbart wurde: Gemeinsam soll die Elektrifizierung ausgewählter schwerer Nutzfahrzeuge von Daimler erörtert werden.

Als erstes Projekt widmen sich die beiden Unternehmen möglichen Synergien bei der Elektrifizierung von Schulbussen der Daimler-Marke Thomas Built Buses. Außerdem prüfen sie die Option, die Batterietechnologie und den Antriebsstrang von Proterra auf den nordamerikanischen Schulbusmarkt zu übertragen.

Der Schulbusmarkt ist in den USA lukrativ: Erst kürzlich hatte Efficient Drivetrains, US-Zulieferer von E-Antrieben für Schulbusse, in einer Mitteilung frohlockt, dass Schulbusse in den Vereinigten Staaten rund 26 Mio Schüler transportieren. Die Anzahl von Fahrzeugen in der amerikanischen Schulbus-Flotte betrage fast eine halbe Million und übersteige damit die kumulierte Anzahl von kommerziellen Bussen, Zügen und Flugzeugen in den USA, hieß es weiter.

„Ähnlich wie öffentliche Verkehrsmittel sind Schulbusse gut für die Elektrifizierung geeignet, da die meisten Schulbusse eine vorhersehbare Strecke pro Tag zurücklegen“, äußert Daimler. Die gemeinsame Arbeit an einem elektrischen Schulbus biete die Möglichkeit, neue Transportoptionen in diesem wachsenden Segment anzubieten. Dem deutschen Autobauer öffnet sich so ein breiterer Zugang zum nordamerikanischen Markt. Außerdem erhofft sich Daimler von der Zusammenarbeit mit Proterra „zusätzliche Impulse für die Entwicklung von schweren elektrischen Nutzfahrzeugen“.

Bei Proterra handelt es sich um ein 2004 gegründetes Unternehmen mit Sitz in Kalifornien. Laut Daimler ist es in den USA führend im Geschäft mit elektrischen Nahverkehrsbussen. Niederlassungen von Proterra gibt es im Silicon Valley, in South Carolina und Los Angeles. Bis heute soll der Hersteller 675 vollelektrische Busse in den USA und Kanada verkauft haben.

Wie hoch die Investition in Proterra ausgefallen ist, verrät Daimler übrigens nicht. Fakt ist, dass das Unternehmen in einer aktuellen Finanzierungsrunde Einnahmen in Höhe von 155 Mio Dollar generieren konnte, wobei Daimler nur einer von mehreren Geldgebern ist.
handelsblatt.com, media.daimler.com, proterra.com

— Anzeige —

innogy - Faires Laden für ElektromobilistenFaires Laden für Elektromobilisten: Genau wissen, wie viel man tankt – an der Zapfsäule ist das normal, an der Ladesäule noch immer nicht Standard. innogy bietet seit 2014 uneingeschränkt eichrechtskonforme Ladelösungen an. Über das White-Label-Angebot können nun Energieversorger die eichrechtskonformen Lösungen für den Aufbau und Betrieb der eigenen Ladeinfrastruktur nutzen.
Zum Artikel >>

Stellenanzeigen

Senior-Projektmanager (w/m/d) Elektromobilität

Zum Angebot

Laborleiter Elektrochemie

Zum Angebot

Elektroingenieur für den Qualitätsbereich (m/w/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2018/09/19/daimler-investiert-in-proterra-e-schulbus-geplant/
19.09.2018 14:39