20.09.2018 - 17:38

Conti und MAN präsentieren Reifen für elektrische Lkw

man-continental-reifen-iaa-nutzfahrzeuge-2018

Continental hat auf der IAA Nutzfahrzeuge einen Designreifen speziell für elektrische Lkw vorgestellt. Die Pneu-Studie Conti e.MotionPro wurde an dem ebenfalls auf der IAA enthüllten elektrischen City-Truck CitE von MAN montiert und bildet laut Conti den Startpunkt für die Entwicklung von Reifen für E-Nutzfahrzeuge. 

Die Reifenstudie des Zulieferers vereint einen auffallenden blauen Streifen auf der Seitenwand mit einem handgeschnitzten Profil mit blauen Rillengründen auf dem Laufstreifen. Doch es geht freilich um mehr als nur die Optik.

Klaus Kreipe, Leiter Erstausrüstung Lkw-Reifen bei Continental, erläutert die Herausforderungen in der Reifenentwicklung: „Vorübergehend kann man elektrisch betriebene Fahrzeuge mit konventionellen Reifen ausstatten. Die neuen Antriebe und die damit zum Teil einhergehenden neuen Fahrzeugkonzepte werden die Anforderungen an Nutzfahrzeugreifen jedoch verändern. Derzeit sammeln wir im Rahmen von Kooperationen wertvolle Erfahrungen für die Entwicklung von Reifen für elektrische Lkw und Busse.“ Continental wolle gemeinsam mit Herstellern von Nutzfahrzeugen sowie kommunalen Busbetrieben Reifen mit neuesten Technologien für den Serienanlauf von Elektrofahrzeugen entwickeln.
continental-corporation.com

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Product Manager eMobility Services (m/w/d)

Zum Angebot

Manager (w/m/d) Ladeinfrastruktur E-Mobilität

Zum Angebot

Standort Planer eMobilität (m/w/d)

Zum Angebot

6 Kommentare zu “Conti und MAN präsentieren Reifen für elektrische Lkw

  1. Peter W

    Was ist an einem E-LKW-Reifen zu verändern? Dem Reifen ist doch der Motor egal. Nutzfahrzeuge brauchen Reifen die dem Einsatzprofil wie Nahverkehr mit viel Rangierarbeit, Fernverkehr oder Baustellen angepasst sind. Blaue Linien verbessern da nichts.

    • Korbinian F.

      Aber dem Motor ist der Reifen nicht egal! Da gibt es sehr viel zu verändern. Zum Beispiel auf weniger Rollwiderstand optimieren um eine höhere Reichweite zu erreichen, oder das Abrollgeräusch zu minimieren, da Elektrofahrzeuge leiser sind und es daher umso mehr negativ auffallen würde, v.a. bei Bussen.
      Erst nachdenken dann meckern.

      Mit freundlichen Grüßen

      • Alfred

        @Korbinian F. Und ist oder war das bei konventionellen Lkw nicht genau so wichtig! Abrollgeräusche, Rollwiderstand usw. hat es schon immer gegeben! Zuerst denken dann schreiben! Lg.

        • Peter Schwierz

          Als Seitenbetreiber möchte ich gerne dazu ermuntern, die Debatte hier sachlich zu führern. Man muss sich an Reifen nicht gegenseitig aufreiben. 😉

      • Peter W

        Sorry, ich komme aus der Branche und weiß, dass die Reifen ab etwa 50 km/h das Lauteste an einem Fahrzeug, und auch an einem LKW sind. Auf der Landstraße oder der Autobahn hört man keinen Motor weil die Abrollgeräusche alles übertönen. Und ein geringer Rollwiderstand ist auch beim Diesel erstrebenswert, vor allem wenn man auf 12 Stück herumfährt. Auch wenn ich nachdenke, kann ich da wenig erkennen, was nicht schon längst hätte verbessert werden müssen. Am Ende zählen für den Unternehmer aber immer die Kosten.

  2. Thomas Wagner

    Als Anwohner einer Hauptverkehrsstraße weiß ich dass es an Reifen noch sehr viel zu verbessern gibt. Und natürlich spielt schon immer der Preis die zentrale Rolle.
    Aber das wird sich auch ändern müssen.
    Ich fahre auf meinem ZOE im Sommer die speziell von Michelin entwickelten Reifen und im Winter einen normalen Winterreifen und dazwischen liegen Welten, bzgl. Energieverbrauch, Geräuschniveau und Laufruhe. Es lohnt sich also auf jeden Fall auch Reifen bzgl. der Emissionen zu optimieren !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2018/09/20/continental-und-man-praesentieren-reifen-fuer-elektrische-lkw/
20.09.2018 17:38