19.09.2018 - 15:53

MAN zeigt Neuheiten – darunter den neuen City-Lkw CitE

MAN Truck & Bus hat auf der IAA Nutzfahrzeuge als Weltpremiere den elektrisch angetriebenen Transporter eTGE präsentiert – ebenso wie den vollelektrischen Verteiler-Lkw eTGM, einen seriennahen Prototyp des Stadtbusses Lion’s City E sowie mit dem CitE das Konzept eines City-Trucks mit Elektroantrieb.

Der Lkw-Bauer stellt heraus, dass er künftig vollelektrische Lösungen für den gesamten Bereich der City-Logistik zwischen 3 und 26 Tonnen im Sortiment hat. Für Vorstandschef Joachim Drees ist klar: „Im urbanen Umfeld können die eTrucks ihre Stärken am besten ausspielen. Für uns steht fest: Die Zukunft des Waren- und Personenverkehrs in der Stadt ist elektrisch.“

Als Highlight der Messe bezeichnet MAN selbst den CitE, ein elektrisch angetriebener City-Truck, den die Entwickler in nur 18 Monaten konzipiert haben. Der 15-Tonner sei kompromisslos für den innerstädtischen Verteilverkehr enwickelt worden, heißt es. Die Reichweite beträgt 100 km, mit einer niedrigen Einstiegshöhe und breiten Türen kommt das Modell Fahrern entgegen, die am Tag häufig ein- und aussteigen müssen. Außerdem verfügt es über ein 360-Grad-Kamerasystem.

man-cite-eletric-truck-elektro-lkw-2018

Außerdem wie angekündigt im Rampenlicht: ein seriennaher Prototyp des Lion’s City E, eines E-Stadtbusses, der in nächster Zeit durch Entwicklungspartnerschaften unter anderem mit München, Hamburg, Wolfsburg und Luxemburg den letzten Schliff vor der Serienfertigung erhalten soll. Das Modell verfügt über einen Zentralmotor an der Achse und Batterien auf dem Dach, die eine Reichweite von bis zu 270 Kilometern ermöglichen sollen und binnen drei Stunden aufgeladen werden können. Als nächste Etappe nach der Alltagserprobung kündigt MAN für 2020 Demoflotten in verschiedenen europäischen Städten an, ehe die Serienfertigung anschließend beginnen kann.

Die meisten Details waren im Vorfeld bereits zum E-Transporter eTGE und zum vollelektrischen Verteiler-Lkw eTGM bekannt. Deshalb in aller Kürze: Beim eTGE handelt es sich um MANs erstes Serienfahrzeug. Es wartet mit 100 kW Leistung, einer Akkukapazität von 35 kWh und einer Zuladung von bis zu 1.700 Kilo auf. Die Leistungsdaten stimmen mit denen des e-Crafter überein. Sowohl der TGE als auch der Crafter und e-Crafter laufen in Polen vom Band, was nahelegt, dass auch der eTGE dort produziert wird.

man-etge-elektro-transporter

Der eTGM wiederum baut auf dem Fahrgestell des MAN TGM auf. Den Antrieb bewerkstelligen ein E-Motor mit 264 kW und maximal 3.100 Nm in Kombination mit Lithium-Ionen-Batterien. In der Variante als 26 Tonnen Solo-Fahrgestell sind zwölf Batterien, bei der zweiachsigen Variante als Sattelzugmaschine bis zu acht Batteriepakete verbaut. Die Reichweite gibt der Hersteller mit 200 km im ersten und 130 km in letzterem Fall an. Neun Exemplare des Modells sind seit Kurzem bei Mitgliedsunternehmen des österreichischen Council für nachhaltige Logistik in die Erprobung gegangen.

man-etgm-electric-truck-elektro-lkw-iaa-nutzfahrzeuge-2018-peter-schwierz
truck.man.eu

– ANZEIGE –

Phoenix Contact

Stellenanzeigen

Mitarbeiter Batterie Assemblierung

Zum Angebot

Senior Projektleiter m/w/d Automotive

Zum Angebot

Manager (w/m/d) Fördermittel Elektromobilität

Zum Angebot

2 Kommentare zu “MAN zeigt Neuheiten – darunter den neuen City-Lkw CitE

  1. „Die Zukunft des Waren- und Personenverkehrs in der Stadt ist elektrisch.“ – Eine durchaus richtige Stellungnahme! Der Ferntransport aber soll von der Straße auf Eisenbahn endgültig übergeben werden. Dafür brauchen wir ein effektiv kompatibles Transportsystem Bahn-Straße. Erstaunlich das dieses Thema in diese Elektrifizierungseuphorie noch nicht aufgetaucht ist! Wo ist hier der DUH, unser Retter der Welt, mit ihren „Verbote-Kreativität“?!

    • Peter W

      Leider ist die Bahn schon am Limit. Die schafft es nicht mal innerhalb von 10 Jahren eine mit der Schweiz vereinbarte Trasse im Rheintal nach Basel auszubauen. Während die Schweizer ihre Tunnelprojekte nach Italien abgeschlossen haben, trödelt die Bahn vor sch hin. Die parallel laufende A5 dagegen wurde zügig erweitert. Die Waren müssen also weiterhin auf der Straße befördert werden.
      Leider!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2018/09/19/man-zeigt-neuheiten-darunter-den-neuen-city-lkw-cite/
19.09.2018 15:29