21.09.2018 - 14:19

Tesla sichert sich langfristige Lithiumhydroxid-Lieferung

tesla-model-s-batterie

Die chinesische Firma Ganfeng Lithium hat eine Vereinbarung mit Tesla zur Lieferung von Lithiumhydroxid unterzeichnet. Sie läuft von 2018 bis 2020 und könnte um weitere drei Jahre verlängert werden. Ganfeng Lithium soll ein Fünftel seiner Produktion an Tesla liefern. 

Elektroauto-Hersteller müssen eine sichere Versorgung mit Lithium für ihre Batterien sicherstellen. Alleine Tesla könnte ab Ende nächsten Jahres bis zu 28.000 Tonnen Lithiumhydroxid pro Jahr benötigen, um die gemeinsame Zellproduktion mit Panasonic zu gewährleisten.

Erst Ende August unterzeichnete LG Chem mit dem chinesischen Unternehmen einen Vertrag zur Lieferung von 48.000 Tonnen des Rohstoffs bis Ende 2022. Dies reiche laut LG Chem dazu aus, um Batterien für eine Million Elektroautos zu produzieren, die bis zu 320 Kilometer weit fahren könnten.

Zusammen mit diesem Deal habe Ganfeng nun die beiden größten Lieferverträge der Branche abgeschlossen. Zu diesem Ergebnis kommt Simon Moores, Geschäftsführer des Londoner Industrieberaters Benchmark Mineral Intelligence. Darüber hinaus sollen diese beiden Ankündigungen helfen, potenzielle Investoren im Hinblick auf einen geplanten Börsengang in Hongkong von den eigenen Produkten zu überzeugen.
bloomberg.com

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Director R&D (m/w/d)

Zum Angebot

Manager (w/m/d) Ladeinfrastruktur E-Mobilität

Zum Angebot

Partnermanager (w/m/d) Elektromobilität Roaming und Tarife

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2018/09/21/tesla-sichert-sich-langfristige-lithiumhydroxid-lieferung/
21.09.2018 14:19