04.10.2018

Zunum stattet Hybrid-Flieger mit Turbine von Safran aus

zunum-aero-hybrid-flieger

Der von Boeing geförderte Flugzeughersteller Zunum Aero hat sich für eine Turbine der französischen Firma Safran als Range Extender zum Einsatz in seinem Hybrid-Regionalflugzeug ZA10 entschieden, das 2022 in Betrieb gehen soll.

Die Ardiden 3Z-Turbine von Safran Helicopter Engines setzte sich gegenüber ebenfalls angebotenen Turbinen von General Electric, Honeywell, Pratt & Whitney und Rolls Royce durch. Nach Medienangaben soll die Entwicklung des Hybridfliegers alles in allem weniger als 300 Millionen Dollar kosten. Herstellerangaben zufolge wird er Platz für zwölf Personen bieten und rund 550 km/h schnell sein. Zunum rechnet zudem damit, dass dank besserer Batterietechnik zum Ende des kommenden Jahrzehnts elektrifizierte Flugzeuge für 50 Personen mit über 1.600 Kilometer Reichweite möglich sein werden.

Im März verkündete das US-Startup bereits, mit JetSuite den ersten Kunden für den ZA10 an Land gezogen zu haben. Die in Kalifornien ansässige Chartergesellschaft soll vorhaben, Zunum bis zu 100 Exemplare des Hybrid-Fliegers abzunehmen.
usnews.com, fastcompany.com

– ANZEIGE –

has.to.be

Stellenanzeigen

Netzanschlussmanager/in - FASTNED

Zum Angebot

Neukundenakquise im Außendienst (m/w) - EBG compleo

Zum Angebot

Projektleiter Energy (m/w) - ads-tec GmbH

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2018/10/04/zunum-stattet-hybrid-flieger-mit-turbine-von-safran-aus/
04.10.2018 15:54