05.11.2018 - 16:11

Elektrische Busflotte am Flughafen Stuttgart ist komplett

flughafen-stuttgart-elektrobusse-projekt-scale-up

Jeder der 16 Passagierbusse am Flughafen Stuttgart wird jetzt elektrisch angetrieben. 2013 rollte der erste Elektrobus über das Vorfeld, in den darauffolgenden Jahren stellte der Flughafen die Busse auf dem Vorfeld sukzessive auf Elektroantrieb um. 

Wer schon mal in Suttgart gelandet ist und das Vergnügen hatte, einen der elektrischen Busse zu erwischen, konnte sich bereits vom fast geräuschlosen Fahrkomfort überzeugen. Dass alle Fluggäste umweltfreundlich zwischen Terminal und den Flugzeugen auf den Außenpositionen pendeln, hatte sich der Airport schon früh als messbares Ziel gesetzt – ein Vorhaben des Nachhaltigkeitsprojekts „scale-up!“, welches das Bundesumweltministerium unterstützt.

Die Busse, welche auf dem Vorfeld in Stuttgart zum Einsatz kommen, stammen von Cobus Industries. Das Modell eCobus3000 wiegt leer 12 Tonnen und leistet 160 kW. Die Batterien speichern jeweils 85 kWh Energie und werden an Schnellladestationen auf dem Vorfeld geladen. Ihren Ursprung hatte die Elektro-Flotte auf dem Flughafen im Schaufenster-Projekt „efleet – Elektromobilität am Flughafen Stuttgart“. Auch Gepäckschlepper und sogar Flugzeug-Pusher wurden elektrifiziert. Zudem wird die Software aus dem Projekt eMobility-Scout (Technologieprogramm „IKT für Elektromobilität III“) am Flughafen Stuttgart zum Management der elektrischen Flotte genutzt.

Damit Elektrofahrzeuge auf dem Vorfeld in Zukunft flächendeckend eingesetzt werden können, sollte der Feldversuch in Stuttgart wichtige Fragen beantworten. Im Fokus standen die Technologiereife und das Betriebsverhalten. Wie sich Vorfeldfahrzeuge mit Elektroantrieb von ihrer Produktion, über die Energieversorgung bis hin zur Entsorgung der Batterie auf Umwelt und Wirtschaftlichkeit auswirken, wird dabei ebenfalls untersucht. Das Projekt, dessen Details hier eingesehen werden können, umfasst jedoch mehr als nur die Elektrifizierung der Busflotte.

Erst im Januar nahm der Flughafen Stuttgart 33 neue Ladepunkte in Betrieb. Seit diesem Zeitpunkt stehen alleine im öffentlichen Bereich nicht weniger als 48 Ladepunkte zur Verfügung. Der Ausbau der Ladeinfrastruktur spielt eine wichtige Rolle bei der Elektrifizierung des Flughafens: „Wir wollen den Flughafen Stuttgart bis 2050 klimaneutral betreiben. Der Ausbau der Ladeinfrastruktur ist damit ein wesentlicher Aspekt unserer Zukunftsstrategie“, sagte Walter Schoefer, Sprecher der Geschäftsführung der Flughafen Stuttgart GmbH.
flughafen-stuttgart.de

Wir von electrive.net haben bereits im Mai 2017 mit Martin Hofmann, Head of Business Air Cargo der Flughafen Stuttgart GmbH, über das elektrische Vorfeld des Stuttgarter Flughafens gesprochen. „Ganz pauschal ist das Ziel, unsere Flotte auf 100 % Elektro im Vorfeldbereich zu konvertieren“, sagte Hofmann damals zu dem Mammut-Projekt. Das Video sehen Sie hier:

– ANZEIGE –

ELECTRIFIC - fahr smarter, lade grünerDie erste App für Elektrofahrer, mit der die Elektromobilität hält, was sie verspricht: Entwickelt von einem EU Forscherteam zeigt sie an, wo und wann man auf einer Strecke “grün” laden kann – also mit hohem Anteil erneuerbaren Stroms. Über eine Verlosung können 100 Nutzer, die “grün” laden, Gutscheine bekommen.
Hier geht’s zur App >>

Stellenanzeigen

(Junior) Sales Manager im technischen Vertrieb – B2B E-Mobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Standort Planer eMobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Product Manager eMobility Services (m/w/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2018/11/05/elektrische-busflotte-am-flughafen-stuttgart-ist-komplett/
05.11.2018 16:11