17.02.2019 - 11:07

Energieversorger NEW startet E-Sharing am Niederrhein

new-wheesy-carsharing

Der kommunale Energieversorger NEW kündigt unter dem Label Wheesy den ersten stationsgebundenen Sharing-Dienst für Elektrofahrzeuge am Niederrhein an. Wheesy setzt sich aus den Begriffen „Wheel“ (Reifen) und „Easy“ (einfach) zusammen. Angeboten werden neben E-Autos auch E-Roller.

Den ersten sogenannte Mobilitäts-Hub von Wheesy hat NEW jetzt am Hauptbahnhof Mönchengladbach in Betrieb genommen. Dort stehen nun rund um die Uhr zwei Smart EQ Forfour und mehrere E-Roller zur Verfügung. In der zweiten Jahreshälfte 2019 will das Kommunalunternehmen zeitgleich weitere Mobilitäts-Hubs rund um die Bahnhöfe in Rheydt, Viersen und Erkelenz eröffnen.

Der Dienst wird über die Vertriebstochter des Energieversorgers namens NEW Niederrhein Energie und Wasser GmbH angeboten. Zur Ausweitung des Sharing-Netzwerks schwebt den Initiatoren vor, elektrifizierte Flotten von Unternehmen der Region in das System zu integrieren. Über die Wheesy-Plattform sollen sie zu bestimmten Zeiten auch Mitarbeitern und der Öffentlichkeit zur Verfügung stehen. „So entsteht ein großes Netzwerk an E-Sharing-Standorten am Niederrhein“, äußert NEW-Vorstand Frank Kindervatter, dessen Unternehmen selbst mit gutem Beispiel vorangeht: Ab sofort stellt der Energieversorger an seinen Liegenschaften in Mönchengladbach (Odenkirchener Straße und Alsstraße), Viersen (Freiheitsstraße) und Erkelenz (Neusser Straße) eigene Poolfahrzeuge für jedermann zur Verfügung – konkret 16 Elektroautos und Plug-in-Hybride, darunter die Modelle Smart EQ Forfour, VW e-Golf, BMW i3 mit Range Extender und Opel Ampera-e. Perspektivisch werde die Fahrzeugflotte noch um E-Transporter erweitert, heißt es.

Der Zugang zum Angebot erfolgt über eine App, mit der sich Erstnutzer über eine einmaliger Anmeldegebühr von 19 Euro registrieren. Danach lässt sich digital nach verfügbaren E-Autos suchen, reservieren, buchen, die Fahrt starten und wieder beenden. Die Fahrtkosten bemessen sich nach der Fahrzeugklasse: So kostet die Nutzung des Smart EQ Forfour (Klasse S) 0,15 Euro je Minute. Der Stundenpreis beträgt 8,90 Euro. Das Auto muss mindestens eine Stunde gebucht werden, danach kann der Buchungszeitraum in Fünf-Minuten-Schritten erweitert werden. Der Tageshöchstsatz liegt bei 69 Euro. In der Klasse L (BMW 255XE) liegt der Stundenpreis bei 12,90 Euro und der Tageshöchstsatz bei 89 Euro.
rp-online.de, new.de

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Referent (w/m/d) Ladeinfrastruktur E-Mobilität

Zum Angebot

Product Owner Hardware (m/f/x)

Zum Angebot

Salesmanager Elektromobilität (w/m/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/02/17/energieversorger-new-startet-e-sharing-am-niederrhein/
17.02.2019 11:07