18.02.2019 - 14:01

Tuning-Version des ABT e-Transporter in Genf zu sehen

abt-e-transporter-genfer-autosalon-2019-01 (1)

Der auf der IAA Nutzfahrzeuge erstmals gezeigte ABT e-Transporter wird auf dem Genfer Autosalon in einer Tuningvariante präsentiert. Die ersten Auslieferungen des auf einem VW T6 basierenden E-Transporters sollen ab Anfang des 3. Quartals über VW Nutzfahrzeuge erfolgen.

Wie im Namen bereits vorweggenommen, ist der ABT e-Transporter zusammen mit ABT e-Line, einer Tochtergesellschaft des Tuners ABT Sportsline, entwickelt worden.

Er steht als schnellladefähige Umrüstlösung für den Bulli T6 parat und wartet mit einer Leistung von 82 kW und einem maximalen Drehmoment von 200 Nm auf. Als Optionen stehen Batterien mit 37,3 kWh und 74,6 kWh zur Auswahl, die für rund 208 bzw. 400 km reichen sollen. An einer 40-kW-Ladesäule könne das Modell in 49 Minuten (37,3 kWh-Version) oder 98 Minuten (74,6 kWh-Version) auf 80% Kapazität geladen werden, heißt es in einer begleitenden Pressemitteilung.

  • abt-e-transporter-genfer-autosalon-2019-01 (1)
  • abt-e-transporter-genfer-autosalon-2019-01 (1)
  • volkswagen-abt-e-caravelle-e-transporter-iaa-nutzfahrzeuge-2018
  • volkswagen-abt-e-caddy-iaa-nutzfahrzeuge-2018

Noch vor Beginn der Serienproduktion wird das Fahrzeug in Genf erstmals als Tuning-Version enthüllt. Diese soll künftig ausschließlich über das Händlernetz von ABT Sportsline vertrieben werden. Das Ausstellungsfahrzeug verfügt nach Herstellerangaben über einen kompletten Aerokit mit Frontschürzenaufsatz, Frontgrillaufsatz, Seitenschweller, Heckflügel und Heckschürzen-Set. Außerdem u.a. über 9,0×20 Zoll Leichtmetallräder und schwarze Felgen.

Für alle, die nicht auf ein Ladevolumen von 6,7 m³ angewiesen sind, sondern mit weniger Platz auskommen, bietet sich als Alternative zum ABT e-Transporter auch der ebenfalls 2018 in Hannover vorgestellte ABT e-Caddy an. Mit bis zu 4,2 m³ im Laderaum und fünf Sitzen sei er ideal für eine Vielzahl von Anwendungen, so ABT. Er habe dieselben Leistungsdaten wie sein „großer Bruder“, allerdings sei er nur mit der kleineren der beiden Batterien erhältlich. Mit dieser schaffe er angesichts seines geringeren Gewichts jedoch eine etwas höhere Reichweite von etwa 220 km.
abt-sportsline.com

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Director R&D (m/w/d)

Zum Angebot

Manager (w/m/d) Ladeinfrastruktur E-Mobilität

Zum Angebot

Partnermanager (w/m/d) Elektromobilität Roaming und Tarife

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/02/18/tuning-version-des-abt-e-transporter-in-genf-zu-sehen/
18.02.2019 14:01