20.03.2019 - 15:39

460 StreetScooter werden auf Brandgefahr überprüft

deutsche-post-dhl-streetscooter-berlin-2017-brandenburger-tor

Die Deutsche Post stuft 460 Exemplare des StreetScooter als potenziell brandgefährdet ein und zieht diese bis auf Weiteres aus dem Verkehr. Besagte E-Transporter sollen erst dann wieder auf die Straße kommen, wenn sie überprüft worden sind. 

Das berichtet der MDR vorab unter Berufung auf die Sendung „Plusminus“, die heute Abend ausgestrahlt wird. Konkret gehe es um das Modell Work L des Baujahres 2018. Post-Sprecher Andreas Edenhofer habe dem ARD-Magazin gegenüber erklärt, dass eine betriebsinterne Ermittlung die Zahl von 460 potenziell brandgefährdeten Fahrzeugen ergeben habe.

Anlass dafür waren offenbar zwei Fahrzeugbrände im November 2018 in Singen und Teuchern. „Die Brände gingen jeweils von der Batterie aus. […] Ursächlich sind mit hoher Wahrscheinlichkeit vom Vorlieferanten nicht durchgeführte Verbindungsschweißungen in den Traktionsbatterien“, zitiert Plusminus aus internen Schreiben der Post.

Derzeit würden als Vorsichtsmaßnahme alle betroffenen E-Transporter hinsichtlich der Batterien überprüft und wenn nötig überarbeitet. Bisher hätten die Prüfungen aber keine weiteren Mängel ergeben und die ersten überprüften Exemplare seien bereits wieder auf den Straßen unterwegs. „Der StreetScooter ist und bleibt ein sicheres Elektrofahrzeug“, betont StreetScooter-Chef Achim Kampker. Insgesamt hat die Deutsche Post über 9.000 StreetScooter in der eigenen Flotte.
mdr.de, automobilwoche.de

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Projektleiter für Elektromobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Sales-Manager – E-Mobility (m/w/d)

Zum Angebot

Account Manager Reseller 100% (m/w/d)

Zum Angebot

4 Kommentare zu “460 StreetScooter werden auf Brandgefahr überprüft

  1. Bernd Hermann

    Warum hat die Presse über die Brände nicht berichtet?

    • Simon Maier

      Der in Singen ist 10 km von meinem Wohnort abgebrannt. In der Regionalpresse stand das natürlich, aber nicht in der Deutschlandweiten. Allerdings sind EV Brände eher selten, auch wenn hin und wieder von brennenden Teslas (meist S und X nach sehr schweren Unfällen) berichtet wird. Bisher hab ich aber noch nie einen Bericht von einem brennenden Model 3 gesehen, obwohl die Stückzahlen da viel größer sind.

      Der Streetscooter hat i3 Batterien, eigentlich gute Batterien die nicht auffällig sind.

  2. nur so:

    Der Gesamtverband der deutschen Versicherungswirtschaft registriert pro Jahr 40.000 Fahrzeugbrände in BRD über sämtliche Antriebsarten hinweg. Das sind dann über 100 Berichte am Tag 🙂

  3. MWF

    Wenn die Presse über jeden Brandfall bei Verbrennern berichten würde, dann hätte sie viel zu tun. ; )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/03/20/460-streetscooter-als-potenziell-brandgefaehrdet-eingestuft/
20.03.2019 15:39