24.04.2019 - 16:46

Hamburger Hochbahn eröffnet E-Busdepot Gleisdreieck

hamburger-hochbahn-elektrobus-electric-buses

Nach dreijähriger Bauzeit hat die Hamburger Hochbahn nun ihren ersten Betriebshof für Elektrobusse vorgestellt. Die Einrichtung namens „Gleisdreieck“ im Stadtteil Alsterdorf ist für die Wartung und Ladung von 240 E-Bussen ausgelegt. Das Megaprojekt kostet insgesamt 73 Millionen Euro.

Bei der Planung und Umsetzung der Energietechnik des Depots kooperierte die Hamburger Hochbahn mit dem Ingenieurbüro Emutec. Kern der Installation ist ein Umspannwerk, das eigens montiert worden ist, um den Strom zum Laden der Busse aus dem Hochspannungsnetz zu gewinnen. Es verfügt über eine Anschlussleistung von 25 MW, um die gleichzeitige Ladung besagter bis zu 240 E-Bussen zu gewährleisten. Konkret werden die Fahrzeuge über von der Carportdecke hängende Ladekabel mit Energie versorgt. Die zugehörige Technik findet in einer sogenannten „Technikzentrale“ auf den Carports in zweiter Ebene Platz.

Zulieferer für die benötigten Schnelllader ist der Schweizer Konzern ABB. Anfang des Monats hat die Hochbahn zunächst 44 Exemplare des Typs 150C geordert, mit denen die E-Busse der Hochbahn über Nacht im Depot geladen werden sollen. ABB wird die Installation der Ladegeräte und die Inbetriebnahme zusammen mit der vollständigen Standortverwaltung überwachen. Im Sommer soll der Aufbau abgeschlossen sein.

Die ersten vier serienreifen Elektrobusse der Hochbahn sind bisher im Betriebshof Hummelsbüttel stationiert. In diesem Jahr sollen zur Elektroflotte noch 26 Fahrzeuge hinzukommen, im nächsten weitere 30. Geliefert werden sie von EvoBus und Solaris. Genau genommen handelt es sich um Solobusse mit 25 Sitz- und 45 Stehplätzen, die ihre Energie aus Batteriepaketen mit einer Speicherkapazität von 243 kWh (EvoBus) bzw. 240 kWh (Solaris) beziehen und für eine Reichweite von mindestens 150 km ausgelegt sind.

Grundsätzlich werden in Hamburg ab nächstem Jahr nur noch emissionsfreie Fahrzeuge angeschafft. Bis zum Jahr 2030 soll die gesamte Busflotte der Hochbahn von rund 1.000 Fahrzeugen elektrisch fahren.
welt.de, hamburg.de

– ANZEIGE –

ELECTRIFIC - fahr smarter, lade grünerDie erste App für Elektrofahrer, mit der die Elektromobilität hält, was sie verspricht: Entwickelt von einem EU Forscherteam zeigt sie an, wo und wann man auf einer Strecke “grün” laden kann – also mit hohem Anteil erneuerbaren Stroms. Über eine Verlosung können 100 Nutzer, die “grün” laden, Gutscheine bekommen.
Hier geht’s zur App >>

Stellenanzeigen

(Junior) Sales Manager im technischen Vertrieb – B2B E-Mobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Standort Planer eMobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Product Manager eMobility Services (m/w/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/04/24/hamburger-hochbahn-eroeffnet-e-busdepot-gleisdreieck/
24.04.2019 16:46