22.05.2019 - 16:56

Wirelane-Ladesysteme sind ab sofort eichrechtskonform

wirelane-light-and-charge-ladestation-charging-station

Wirelane hat für seine Produktfamilie Light & Charge die Baumusterprüfbescheinigung der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB) erhalten und ist somit ab sofort in der Lage, Kunden eichrechtskonforme Ladesysteme samt der notwendigen Hardware zur Verfügung zu stellen.

Unter „Light & Charge“ firmieren bei Wirelane die Einzel- und Doppelstelen sowie Ladegerät-Varianten zur Montage an Wänden oder Laternen. Künftig sind sie mit einem Energiezähler von EMH, dem Regler von Bender namens Controller CC612 und der Transparenz-Software der S.A.F.E.-Initiative ausgerüstet. Dieses Equipment bildet die eichrechtskonforme Basis der Ladestationen.

Die Abrechnung der Ladevorgänge kann von Kunden dank dieser Ausrüstung künftig von zu Haus aus mit den bereitgestellten Signaturen überprüft werden. Die Lieferung eichrechtskonformer Lader ist ab sofort möglich. Außerdem sagt Wirelane zu, dass alle bereits bestehenden Ladepunkte des Unternehmens nachträglich zertifiziert werden können. „Dafür werden aktuell mögliche Upgrade-Kits mit den zuständigen Behörden ausgearbeitet“, heißt es in einer begleitenden Pressemitteilung. Außerdem wollen die Münchner ihren Kunden die Möglichkeit einräumen, einen Servicevertrag über notwendige jährliche Wartungsarbeiten abzuschließen, die ebenfalls unter Eichrechtsbedingungen erfolgen.

– ANZEIGE –

Marktübersicht AC- & DC-Ladesäulen

Erst Anfang des Monats hatte auch Ebee Smart Technologies die Baumusterprüfbescheinigung für seinen Ladepunkt namens Berlin erhalten – und zwar dank desselben „Innenlebens“: Auch Ebee verbaut EMHs Energiezähler in Kombination mit Benders CC612-Controller und der S.A.F.E.-Transpartenzsoftware. Kein Zufall: Schließlich sind beide Firmen – sowohl Wirelane als auch Ebee – Gründungsmitglieder des vor Kurzem aus der Taufe gehobenen S.A.F.E-Vereins und als solche mit der Mission befasst, den in Abrechnungsfragen „Wilden Westen an deutschen Ladestationen“ zu beenden.

Doch noch einmal zurück zu Wirelane: Anfang des Jahres übernahm das Unternehmen den Geschäftsbetrieb des Münchner Startups Eluminocity sowie 13 Mitarbeiter und das gesamte Management. Damit verfolgt Wirelane einen deutlich steigenden Marktanteil in Europa und die eigene unternehmerische Weiterentwicklung zum Full-Service-Anbieter. Denn während die Firma bis dato in erster Linie Hardware-, Software- und App-Lösungen für die Elektromobilität zu seinen Kernkompetenzen zählte, ist mit Eluminocity Know-how zu Ladestationen, intelligenter Straßenbeleuchtung und SmartCity-Sensorik an Bord gekommen.

Im November 2018 hatte Wirelane bereits seine bestehende Partnerschaft mit Smartlab intensiviert. In einem zusätzlichen Kooperationsvertrag vereinbarten beide Unternehmen, ihre Zusammenarbeit verstärken und den Ausbau des gemeinsamen Produkts namens Laderechnung weiter vorantreiben zu wollen. Etwa zur gleichen Zeit gelang es den Münchnern auch, eine Finanzierungsrunde über 4 Mio Euro abzuschließen.
bem-ev.de, bender.de

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Product Manager eMobility Services (m/w/d)

Zum Angebot

Manager (w/m/d) Ladeinfrastruktur E-Mobilität

Zum Angebot

Standort Planer eMobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/05/22/wirelane-ladesysteme-sind-ab-sofort-eichrechtskonform/
22.05.2019 16:56