17.06.2019 - 22:57

Interview: Ralf Müller-Eberstein von Ebee über Eichrecht

Kaum ein Thema beschäftigt die Ladeinfrastruktur-Hersteller aktuell so sehr wie das Eichrecht. Ebee Smart Technologies hat seit kurzem die ersehnte Baumusterprüfbescheinigung in der Tasche. Darüber haben wir auf der Power2Drive mit Ralf Müller-Eberstein gesprochen. 

Seinen Fokus hat das Berliner Startup zunächst auf die Entwicklung günstiger Ladeinfrastruktur gelegt, berichtet Müller-Eberstein. Mittlerweile wurden rund 1.000 Ladepunkte des Typs „Berlin“ in Deutschland installiert. “Davon ist der größte Teil im halböffentlichen Bereich verbaut. An Laternen sind es etwa 200”, ergänzt Eberstein, der bei Ebee für das Business Development zuständig ist. Doch alleine als Ladeinfrastruktur-Hersteller versteht sich das Unternehmen nicht. So kam es denn auch, dass ein Controller entwickelt wurde, der universell nutzbar ist und auch an andere Hersteller verkauft wird.

Ende April erhielt Ebee von der PTB die Baumusterprüfbescheinigung für seinen Ladepunkt namens Berlin. Auch bereits installierte Exemplare können nun auf kWh-genaue Abrechnung umgerüstet werden. Derzeit kann sich u.a. aus diesem Grund das Startup über eine gute Auftragslage freuen. Die Wartelisten seien entsprechend lang, teilte Ralf Müller-Eberstein im Video-Interview mit. Das haben wir freundlicher Unterstützung von P3 auf der Fachmesse Power2Drive in München aufgezeichnet.

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Mitarbeiter Batterie Assemblierung

Zum Angebot

Senior Projektleiter m/w/d Automotive

Zum Angebot

Manager (w/m/d) Fördermittel Elektromobilität

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/06/17/interview-ralf-mueller-eberstein-von-ebee-ueber-eichrecht/
17.06.2019 22:59