20.06.2019 - 11:03

Renault stellt Diesel-Verkauf in Indien ein und Elektroautos in Aussicht

renault-zoe-elektroauto-01

Renault ist nach Maruti Suzuki der zweite Autohersteller, der ab dem kommenden Jahr den Verkauf von Dieselfahrzeugen in Indien einstellen wird. Hintergrund ist eine schärfere Abgasnorm, vergleichbar mit der Euro-6-Norm in Europa, die zum 1. April 2020 in Indien in Kraft treten wird.

Bei Renault schreitet der Abschied vom Diesel voran. „Wir haben beschlossen, die Entwicklung des Dieselantriebs zu begrenzen, wenn die Euro VII eingeführt wird“, sagte Renault-Chef Thierry Bolloré bei einer Veranstaltung in Indien. Auf die gezielte Nachfrage, ob der Autobauer nach dem Inkrafttreten der lokalen Abgasnorm Bharat VI den Verkauf von Dieselfahrzeugen einstellen werde, antwortete er: „Ich glaube schon.“

Renault setzt in Indien ab diesem Zeitpunkt zunächst auf Benziner und erwägt, ab 2022 Elektroautos vor Ort zu produzieren. „Elektroautos sind Teil des Mittelfristplans für 2022 und das Unternehmen wird sich mit der lokalen Herstellung in Indien befassen“, so der Renault-Chef. Bereits jetzt gibt es Auswirkungen auf die ersten Modelle: Der neue Van Triber, den Bolloré in Indien vorstellte, kommt nur noch mit Benzinmotoren auf den Markt.

Der Marktanteil von Dieselfahrzeugen ist in Indien stetig gesunken, zuletzt auf den tiefsten Stand seit zehn Jahren. In dem Land wird derzeit offen über eine Antriebswende diskutiert, ein Think Tank der Zentralregierung drängt darauf, ab 2030 nur noch Elektroautos zuzulassen. Bolloré zeigte sich dem Vorschlag gegenüber grundsätzlich aufgeschlossen, wollte sich aber nicht festlegen, ob 2030 „zu kurzfristig“ sei oder nicht.
economictimes.indiatimes.com, livemint.com

— Anzeige —

innogy - Faires Laden für ElektromobilistenFaires Laden für Elektromobilisten: Genau wissen, wie viel man tankt – an der Zapfsäule ist das normal, an der Ladesäule noch immer nicht Standard. innogy bietet seit 2014 uneingeschränkt eichrechtskonforme Ladelösungen an. Über das White-Label-Angebot können nun Energieversorger die eichrechtskonformen Lösungen für den Aufbau und Betrieb der eigenen Ladeinfrastruktur nutzen.
Zum Artikel >>

Stellenanzeigen

Senior-Projektmanager (w/m/d) Elektromobilität

Zum Angebot

Laborleiter Elektrochemie

Zum Angebot

Elektroingenieur für den Qualitätsbereich (m/w/d)

Zum Angebot

5 Kommentare zu “Renault stellt Diesel-Verkauf in Indien ein und Elektroautos in Aussicht

  1. Peter W

    Gut so. Das hätte man auch in Europa machen können, anstatt die Menschen zu betrügen und die Umwelt zu schädigen.

  2. StromSchleuder

    Aber wir wissen ja alle, dass die Benziner mit Direkt-Einspritzung nicht gerade umweltfreundlich sind.

    • Andreas

      StromSchleuder:
      Es ist ein Anfang. Rom wurde auch nicht in einer Woche gebaut (aus Mangel an Chinesischen Baufirmen 😉

      Es ist für ein solch großes Land mit so viel Bevölkerung ein beachtlicher Schritt.

    • Peter W

      … mit Rußfilter ist der ok. Umweltfreundlich ist kein Verbrenner.

    • Manfred Stummer

      Ich fahre seit 2 Jahren rein elektrisch.

      Zuvor hatte ich 10 Jahre lang einen Prius II gefahren und davor 2 Fahrzeuge mit Dieselantrieb.
      Die damalige Überlegung für den Kauf des Prius war den höheren Kraftstoffverbrauch des Benzinmotors gegenüber eines Dieselmotors mittels Hybridtechnologie zu kompensieren. Damalige Verbrauchswerte Sommer/Winter 4,2/4,7 l/100 km. Ohne die Nachteile des Dieselmotors wie Ruß (ja ich weiß auch Benzinmotoren stoßen geringe Mengen Ruß aus) und NOx.

      Übrigens kommt der Strom für meine Mobilität fast gänzlich vom Dach (PV 5kWp + Speicher 9 kWh).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/06/20/renault-stellt-diesel-verkauf-in-indien-ein-bald-mehr-elektroautos/
20.06.2019 11:48