01.07.2019 - 15:07

Ridesharing-Dienst CleverShuttle startet in Kiel

clevershuttle-nissan-e-nv200-kiel-02

Der auf E-Fahrzeuge spezialisierte Ridesharing-Dienst CleverShuttle ist jetzt auch in Kiel gestartet, nachdem er von der Stadt eine Betriebsgenehmigung für 40 elektrische Fahrzeuge erhalten hat. Dabei kooperiert der Anbieter mit den Kieler Nachrichten, welche die Mehrheit an der CleverShuttle Kiel GmbH übernehmen werden.

CleverShuttle ist ein sogenannter Ridesharing-Dienst: Im Zentrum des Angebots steht ein Algorithmus, der die einzelnen Fahrwünsche der Kunden intelligent bündelt und so für geteilte Fahrten die schnellste Fahrtroute ermittelt. „Der eigene Pkw ist dank Digitalisierung nicht mehr alternativlos“, sagt Bruno Ginnuth, CEO und Mitbegründer von CleverShuttle. „Doch sprechen wir über die Verkehrswende, geht es fast ausschließlich um Millionen-Metropolen. Umso mehr freuen wir uns nun auch in Kiel eine komfortable, kostengünstige und klimaschonende Alternative zum traditionellen Individualverkehr anbieten zu können“.

In Kiel wird CleverShuttle aber kein Vollzeit-Dienst: Die Flotte aus 40 Nissan Evalia e-NV200 steht den Fahrgästen in der schleswig-holsteinischen Landeshauptstadt ab sofort täglich zwischen 15 und 0 Uhr sowie freitags und samstags von 14 bis 2 Uhr zur Verfügung. Der bei der Buchung angezeigte Preis gilt auch dann, wenn keine Fahrgemeinschaft zustande kommt.

  • clevershuttle-nissan-e-nv200-kiel-01
  • clevershuttle-nissan-e-nv200-kiel-03
  • clevershuttle-nissan-e-nv200-kiel-02

Kiel ist die achte Stadt, in der CleverShuttle aktiv ist – und mit rund 250.000 Einwohnern der kleinste Standort. Es kommen nicht nur neue Städte hinzu (in diesem Jahr will CleverShuttle noch in Köln starten), es werden auch die bestehenden Flotten ausgebaut. Im Mai hat das Unternehmen seine Flotte in München von 30 auf 75 Fahrzeuge aufgestockt. Erst im März hatte CleverShuttle bekannt gegeben, seine Flotte in Berlin von 30 auf 150 Fahrzeuge auszubauen. Die Aufstockung soll bis Herbst abgeschlossen sein, auch hier kommt vor allem der Elektro-Kleinbus von Nissan zum Einsatz.

Aber nicht überall kann das Unternehmen wie gewünscht wachsen: In Stuttgart hat die Stadtverwaltung den Antrag auf einen regulären Betrieb mit 100 Fahrzeugen abgelehnt. Bislang läuft dort ein Probebetrieb mit 15 Toyota Mirai. Neben Stuttgart ist CleverShuttle auch wie oben erwähnt in München, Berlin, Leipzig, Dresden, Hamburg und Frankfurt am Main präsent.
clevershuttle.de (PDF)

— Anzeige —

innogy - Faires Laden für ElektromobilistenFaires Laden für Elektromobilisten: Genau wissen, wie viel man tankt – an der Zapfsäule ist das normal, an der Ladesäule noch immer nicht Standard. innogy bietet seit 2014 uneingeschränkt eichrechtskonforme Ladelösungen an. Über das White-Label-Angebot können nun Energieversorger die eichrechtskonformen Lösungen für den Aufbau und Betrieb der eigenen Ladeinfrastruktur nutzen.
Zum Artikel >>

Stellenanzeigen

Senior-Projektmanager (w/m/d) Elektromobilität

Zum Angebot

Laborleiter Elektrochemie

Zum Angebot

Elektroingenieur für den Qualitätsbereich (m/w/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/07/01/ridesharing-dienst-clevershuttle-startet-in-kiel/
01.07.2019 15:25