10.07.2019 - 13:33

Schweizerische Post will auf E-Lieferwagen umstellen

man-etge-schweizer-post

MAN hat elf Exemplare seines eTGE an die Schweizerische Post geliefert, welche die E-Transporter in Ostermundigen, Genf und St. Gallen zum Einsatz bringt. Die Post in der Schweiz beabsichtigt, bis zum Jahr 2023 in der Paketzustellung bis zu 400 Lieferwagen mit Elektroantrieben einzusetzen.

Dafür plant die Schweizerische Post bereits eine Ausschreibung zur Beschaffung von weiteren E-Lieferwagen. Die Batterie-elektrischen Transporter von MAN sind also erst der Anfang. Mit ihnen will die Post aber bereits 40 Tonnen CO2 pro Jahr einsparen. Hochgerechnet auf die angepeilten 400 E-Zustellfahrzeuge ergäbe sich eine Ersparnis von 1.450 Tonnen.

Die Schweizerische Post setzt bereits länger auf die Elektromobilität, bislang aber nur bei der Briefzustellung. Mit den MAN eTGE sollen jetzt auch Pakete ausgeliefert werden. Nach NEFZ bietet der eTGE eine Reichweite von bis zu 173 Kilometern. Die Batteriekapazität soll etwa drei Viertel aller innerstädtischen Transporte abbilden können.

Um die Transporter bestmöglich einsetzen zu können, hat die MAN-Beratungsabteilung „Transport Solutions“ im Vorfeld des Kaufs mit der Post für alle Fahrzeuge die geplanten Einsatzgebiete, den Energiebedarf und die Reichweiten mit den lokalen Bedingungen ermittelt. So konnte dem Hersteller zugolge ein jeweils passendes Lade-Konzept entwickelt werden, das sich je nach Einsatz und Depot unterscheiden kann. So sollen Kosten und Ressourceneinsatz so niedrig wie möglich gehalten werden.

Das Aufladen ist beim MAN eTGE an einer AC-Wallbox mit 7,2 Kilowatt in rund fünfeinhalb Stunden erledigt. Eine Schnellladung von Null auf 80 Prozent ist innerhalb von 45 Minuten möglich, wenn eine CCS-Gleichstromladestation mit mindestens 40 Kilowatt Ladeleistung zur Verfügung steht. Die Verbrauchskosten pro 100 km sind laut MAN durchschnittlich 75 Prozent geringer im Vergleich zum Diesel-TGE. Die Fahrzeuge sollen laut der Post nur mit Ökostrom aus erneuerbaren Quellen in der Schweiz geladen werden.
transport-online.de, post.ch, mantruckandbus-blog.ch

— Anzeige —

innogy - Faires Laden für ElektromobilistenFaires Laden für Elektromobilisten: Genau wissen, wie viel man tankt – an der Zapfsäule ist das normal, an der Ladesäule noch immer nicht Standard. innogy bietet seit 2014 uneingeschränkt eichrechtskonforme Ladelösungen an. Über das White-Label-Angebot können nun Energieversorger die eichrechtskonformen Lösungen für den Aufbau und Betrieb der eigenen Ladeinfrastruktur nutzen.
Zum Artikel >>

Stellenanzeigen

Vertriebsmanager (m/w/d) E-Mobilität für Norddeutschland

Zum Angebot

B2B Sales Manager / Sales Specialist (m/w)

Zum Angebot

Elektroingenieur für den Qualitätsbereich (m/w/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/07/10/schweizerische-post-will-auf-e-lieferwagen-umstellen/
10.07.2019 13:58