11.07.2019 - 14:19

Solaris: Weitere Aufträge für O-Busse aus Italien

solaris-trollino-12-parma-modena

Solaris liefert 2020 weitere O-Busse nach Italien aus. Die ÖPNV-Betreiber SETA Modena und TEP Parma haben Bestellungen für insgesamt 18 Solaris Trollino 12 aufgegeben. Acht davon gehen an SETA Modena, die restlichen zehn an TEP Parma.

Beide ÖPNV-Betreiber aus der norditalienischen Emilia-Romagna haben sich laut Solaris für die 12 Meter lange Version des Trollino entschieden. Dieser bietet Platz für bis zu 80 Fahrgäste, wovon 24 auf Sitzplätzen mitfahren können. Das Auftragsvolumen beziffert der polnische Bushersteller mit fast 12 Millionen Euro. In Italien sind bereits 160 Oberleitungs-Busse von Solaris im Einsatz, weltweit sind es 1.500 Exemplare.

Die zehn O-Busse für TEP in Parma sollen im kommenden Jahr in mehreren Tranchen zwischen April und Juli ausgeliefert werden. Die acht Fahrzeuge für Modena sollen bereits im Januar 2020 geliefert werden. Sie müssen aber noch modifiziert werden, da in Modena das Oberleitungsnetz mit der untypischen Spannung von 750 Volt statt der üblichen 600-650 Volt betrieben wird.

Die O-Busse in Modena sind mit einem Antriebssystem des Düsseldorfer Unternehmens Kiepe Electric ausgerüstet. Kern dieser Lösung ist die „In-Motion-Charging-Technologie“ (IMC): Während der Fahrt kann das System mit bis zu 500 kW Ladeleistung Energie aus der Oberleitung ziehen. Neben dem direkten Verbrauch kann der Strom auch in den 45 kWh großen Lithium-Titanat-Oxid-Traktionsbatterien gespeichert werden. „Auf Streckenabschnitten ohne Oberleitung kann das Fahrzeug dann wie ein Batteriebus betrieben werden“, sagt Heiko Asum, Geschäftsführer von Kiepe Electric. Lange Ladezeiten an den Endhaltestellen sollen damit entfallen.

Der Vorteil dieses Systems für Modena: Alle drei dort verkehrenden Trolleybuslinien führen am romanischen Dom San Geminiano vorbei, der Kathedrale der Stadt. Dort können die Busse künftig mit dem Batterie-Strom vorbeifahren, wodurch die örtlichen Verkehrsbetriebe einen Großteil der Oberleitung am Dom und im historischen Zentrum der Universitätsstadt demontieren können.

Erst am Mittwoch hatte Solaris verkündet, dass das Unternehmen bis zu 250 Elektro-Busse nach Mailand liefern wird. Dort sind bereits Fahrzeuge des Herstellers im Einsatz: mit Dieselmotor, Batterie-elektrischem Antrieb und Oberleitungs-Busse.
solarisbus.com

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Mitarbeiter Batterie Assemblierung

Zum Angebot

Programm-/Projektmanager Elektromobilität (m/w/x) Datenmonitoring/Datenbanken

Zum Angebot

Manager (w/m/d) Fördermittel Elektromobilität

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/07/11/solaris-weitere-auftraege-fuer-o-busse-aus-italien/
11.07.2019 14:58