28.10.2019 - 10:54

BorgWarner rüstet Ariel Nomad auf Elektroantrieb um

borgwarner-ariel-nomad-2019-01-min

BorgWarner hat einen Ariel Nomad zu einem komplett elektrischen Hochvolt-Demonstrationsfahrzeugs umgewandelt. Bei dem Demo-Fahrzeug ging es aber weniger um Fahrleistungen, sondern mehr um besondere technische Lösungen.

Mit dem Prototyp will der Zulieferer seine Kompetenz bei rein elektrischen Antriebssystemen beweisen. Das Innovationsprojekt solle zudem Forschung, Entwicklung und Validationsprozesse für die Implementierung neuer Technologien vorantreiben, wie BorgWarner in einer Mitteilung schreibt.

Dazu wurde besonderes Augenmerk auf technologische Lösungen wie Traktionswechselrichter, einen Torque-Vectoring Heckantrieb, eine elektrische Kühlmittelpumpe, Software zur Fahrzeug- und Antriebs-Steuerung, einen DC/DC Wandler und den Hochvolt-Batteriepack gelegt. Besonders erwähnt wird dabei das Wärmemanagement-System: Das Kühlmittel wird via Elektropumpe durch die Wandler und den Batteriepack geleitet. Das flüssigkeitsgekühlte 350 V/30 kWh Modul liefert eine Spitzenleistung von 200 kW.

„Wir werden auch in Zukunft Projekte wie dieses in Angriff nehmen“, sagt Hakan Yilmaz, CTO bei BorgWarner, laut der Mitteilung. „Sie helfen uns, die Produkte der nächsten Generation zu validieren und letztendlich die Automobilindustrie in eine sauberere, energieeffizientere Welt zu führen.“

So hat das Tochterunternehmen Cascadia Motion den Hinterradantrieb mit zwei separaten Motoren entwickelt, die jeweils auch einen eigenen Wandler und Getriebe haben. Die Batterien stammen aus einem Joint Venture von BorgWarner und Romeo Power. Das Demonstrations-Fahrzeug soll mit verschiedenen Batterie-Leistungsstufen betrieben werden können, um damit „spezielle Batterie-Anwendungen für spezifische Fahrzeugkonzepte und Fahrerlebnisse“ zu testen und bewerten.

Die Wahl auf den Offroad-Buggy der britischen Sportwagen-Manufaktur als Basisfahrzeug hatte übrigens wenig mit seinen Fahrleistungen zu tun. Wegen seines „offenen Designs“ mit nur wenig Verkleidungsteilen über dem Rahmen sind Ein- und Ausbau verschiedener Komponenten bei dem Testwagen einfacher als bei vollintegrierten Sportwagen.
borgwarner.com (PDF)

– ANZEIGE –

Offen für alle Back-End Systeme: Um die Elektromobilität in Fahrt zu bringen, bieten wir allen Back-End Herstellern die Möglichkeit unser kontaktloses NFC Payment inklusive digitalem Belegserver auf Ihrer Plattform nahtlos zu integrieren. Kontaktieren Sie uns noch heute. Wir freuen uns auf Sie.
Mehr erfahren >>

Stellenanzeigen

Programm-/Projektmanager (m/w/x) Elektromobilität

Zum Angebot

Referent (m/w/d) IT Mobility Solutions

Zum Angebot

Leiter (w/m/d) Standortakquise Ladeinfrastruktur

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/10/28/borgwarner-ruestet-ariel-nomad-auf-elektroantrieb-um/
28.10.2019 10:07